Temperatursturz...

 ...am Karfreitag, so ein Pech!


Die Sonne lässt sich
 diesen Vormittag, so gut 
wie nicht blicken!
 

In geschützter Südlage,
fliegen aber zum Glück, doch 
einige Bienen + Hummeln.

Ich denke, das ist eine 
wbl. Frühlings-Seidenbiene, 
bin mir allerdings nicht 
zu 100% sicher?
 
 
Das Pollensammeln 
ist anstrengend, es wundert
mich also nicht sonderlich, 
wenn weibliche Bienen ...
 

.. weniger attraktiv
 daherkommen wie ihre
männlichen Artgenossen?
 
 
Hier glänzt nicht nur
 ein schönes Hinterteil...
 

Der ganze Junge 
gleicht einem Adonis?
(Bild vergrößert sich beim Anklicken)

 
 Unter dem Baum ein kleines, 
leises Pflänzchen.


Nicht einmal so groß 
wie mein Daumennagel.
 
 
Und im Eichwald blüht 
das Buschwindröschen.
 

Noch ganz vereinzelt, 
aber es werden sich noch
 mehr Blümchen öffnen!
 
 
Auch das Scharbockskraut
 ist im Kommen....
 

Zusammen mit
 dem Gundermann... 
 

Kaum auszumachen, so 
klein duckt er sich noch 
unten am Waldboden.
 

Man könnte meinen, 
die Veilchen am Waldrand 
lieben wärmere Temperaturen?
 

Nur im windgeschützten 
Wald, da ist es momentan
 recht angenehm.
 

Heute war der 2.4.2021.
 


-  Schlichte Anmut kennt keinen Makel  -

 
Das Umfeld vielleicht schon eher?

 
Der Beitrag ist/wird verlinkt:




Kommentare

  1. Da stecken so viele Kindheitserinnerungen in diesem Post. Meine wilde Zeit, da ich ungehindert über die Wiesen bei den Grosseltern toben durfte.

    Sehr schöne Beobachtungen wie immer in Wort und Bild.

    Frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    also, bei uns war das Wetter über die Ostertage ganz ordentlich, viel Sonnenschein nur der Wind war der Spazierverderber. Auch wir sind in den Wald geflüchtet, dort war es herrlich. Genauso haben wir ihn erlebt wie du ihn hier vorstellst und bücken lohnt sich immer, um diese kleinen Bodenschönheiten ins Bild zu bekommen. Bei den Bienen gibt es im Moment ein Überangebot an Pollen, über manche wundere ich mich, sie beladen sich so voll damit, dass ich manchmal an ein abfliegen zweifle, sie schaffen es aber immer.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. so schön die anpassung der bienenwelt mit den blüten zu beobachten !
    liebe grüsse
    mo

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Blütenbilder. Gefallen mir sehr.

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  5. beautiful blossoms on the tree and lovely flowers on the ground

    AntwortenLöschen
  6. Ach, den kann man diesen wundervollen Aufnahmen überhaupt nicht ansehen. Sieht alles so schön aus und so klein diese Blüte auch ist, sie steckt wirklich anmutig ihren Kopf in die Höhe. Ganz toll und danke fürs mitnehmen und auch dieses schöne ZiB über welches ich mir freue. Dankeschön dafür.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Deie Bienenbeobachtungen haben us wieder so sehr angesprochen, einfach toll wie du die immer so gekonnt ins Bild setzten kannst.
    Ja, die Winde sind rauer geworden und die Bienen müssen aktuell wohl in ihren Stocke verweilen, jedenfalls bei uns, denn es liegt Schnee - schade um die vielen, bereits offenen Blüten.
    Ganz liebe Stubengrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  8. Einige der hartgesottenen Pflanzen halten auch einen Temperatursturz gut aus und werfen nicht gleich alle Blüten ab. Bis jetzt dachte ich immer eine Mahonie sei ein Ziergewächs für Gärten, irgendwie hat sie wohl die falsche Richtung in euer Naturschutzgebiet genommen :)))
    Hier ist es immer noch am schneien und manchmal auch am hageln, aber zum Glück bleibt der Schnee nicht liegen.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    dem kalten Wetter zum Trotz hast du schöne Bilder mitgebracht. Auch ich habe ja am Karfreitag (oder Samstag?) über den kalten Wind aus dem Norden geschrieben. Der Temperatursturz war beträchtlich, ganz zu schweigen von dem Winterwetter, das wir jetzt haben. Deine Bienchen sind immer schön anzuschauen. Aber auch alles andere. Danke fürs Mitmachen beim DND.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  10. lch freue mich immer über Deine Beiträge, so vielseitig bunt beschrieben, liebe Heidi. Bei uns ist alles noch ein wenig zurück, aber so bald es wärmer wird finde ich sicher auch so was schönes wie Du. Nur beschreiben kann ich es nicht so, kenne mich nicht so aus.
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Danke wieder mal für diesen schönen Post mit den herrlichen Fotos !
    Ich schau sie immer so gerne an, denn meistens habe ich nicht die Gelegenheit sie alle in "freier Wildbahn" zu betrachten ;-)
    Außerdem gefällt es mir, wie du die passenden Beschreibung dazu gibst.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. hach wie schön
    ja auch im Wald und auf den Wiesen erwacht das neue Leben
    herrliche Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi, der Temeperatursturz war zwar enorm, doch ist denke, es sind diesmal nicht so arge Frostschänden entstanden. Eine dicke Hummel habe ich heute morgen gerade aus unserem Schlafzimmer befördert, da sie sich verirrt hatte. Es ist herrlich, wenn es nun wieder überall summt und brummt, liebe Grüße Kalle

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.