17. April 2019

Es geht in den Wald...




...denn heute will ich die
 Buschwindröschen suchen gehen.


Das Eichwäldchen erwacht zu neuem Leben,
es zeigt den ersten grünen Schimmer!


Die Hainbuche blüht...


Die Rosskastanie sprengt und 
zeigt ihre großen Knospen...


Und siehe da, auf dem Waldboden finde ich
die ersten Buschwindröschen!


Heute nehme ich den alten, 
durch umgestürzte Bäume versperrten 
und nun auch verwilderten Weg.


Das heißt für mich, entweder über oder unter 
den Bäumen hindurch zu klettern!


Ach, das ist erfreulich, auf diesem 
Wildpfad finde ich Veilchen!


Viele Veilchen, ob es tatsächlich Waldveilchen sind?
Wer weiß, es gibt ja so viele Arten und Hybriden!


Ganz tief hinunter beuge ich meine Nase...
Nein, sie duften nicht!


Veilchen in weiß,
 eine Laune der Natur?


Die Vögel zwitschern, hier kann man 
gut und gerne eine kleine Zeit verweilen...


Unter einer alten Baumrinde finde
 ich den Hundertfüßler...


Noch viele Vinca minors und Buschwindröschen 
recken ihre Köpfchen empor.


Sogar ein Wollschweber lässt sich blicken!
(...Wollschweber werden den "Fliegen" zugeordnet)


Und dann sausen Rehe durch den Wald und ich denke 
(fälschlicher Weise), ich habe sie aufgeschreckt?
Erkennst du hier das flitzende Wild?


Da steht es, in der Mitte des Weges.


Hinter den Bäumen stoßen jetzt Geweihe aufeinander 
und ich registriere, das es sich um Böcke handeln muss?
Von meiner Anwesenheit ahnen die Kämpfenden nichts!


Ich halte die Luft an, noch sind beide Streiter hinter einer
 großen Baumwurzel verborgen, nach gefühlter Ewigkeit lässt
 sich ein Rehbock blicken, seiner Körperhaltung nach 
zu urteilen, scheint es der Verlierer zu sein?


 Und schon folgt sein Kontrahent ...


Doch dieser stoppt und hält schnell inne ...


... weil er mich bemerkt hat, 
der siegreiche Revierkämpfer!

Achtung, das bedeutet auch:
Selbst gehorsame Hunde müssen unbedingt
 an die Leine, denn es gibt hier Rehkitze!

Ich werde diesen Weg die nächsten Wochen/Monate
 jedenfalls nicht mehr betreten.

Heute war der 7.4.2019.



 Man kann einen seligen, seligsten Tag haben, 
ohne etwas zu brauchen als blauen Himmel und grüne Erde.
- Jean Paul -

Der Beitrag ist/wird verlinkt:


https://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttp://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/04/my-corner-of-world_17.html