Herrlich...



 Kaum öffnen die
Ackerwinden ihre Blüten..
 
 
...sind auch schon die ersten
 Blütenbesucher zur Stelle.
 

Klein sind sie alle, 
doch je nach Art, sehen 
auch Bienengesichter
unterschiedlich aus!
 

Ich liebe 'Hundsrosen' und 
viele Bienen sind ganz sicher
der gleichen Meinung?
 

Zwei Bockkäfer auf einer
 Blüte - sind einer zu viel?
 

Noch ein Bienengesicht 
und schaut es nicht...
 

...genau in die Kamera?
 

Das kann der 
Hummelschweber nicht,
 er ist viel zu sehr mit der
 Kelchmitte beschäftigt!
 

Im Eichwäldchen
 flattern Rapsweißlinge...
 

 Und sogar ein
 'Perlglanzspanner'
ruht am Wegesrand!
 

 Wie das wohl geht, 
Falter und Bein gemeinsam 
zu fotografieren?
 

Nicht nur Blattspanner, 
auch Bläulinge sind unterwegs.
(Siehe in der Rubrik Bläulinge)
 
 
Der 'Wiesenkerbel' besitzt 
große Anziehungskraft 
für Schwebfliegen...
 

... und 'Gefleckte Schmalböcke!'


Die 'Weißbindige' 
hat den Winter überlebt, sie
 gräbt an ihrem Nest-Eingang 
und das ist die schönste
 Nachricht des Tages!

Heute war der 21. Mai 2022.



Honigbiene... steckt kopfüber in Arbeit!

Beitrag ist/wird verlinkt:




Kommentare

  1. So einen tollen Post am Morgen zu lesen ist eine wahre Freude.
    Voller Begeisterung bin ich von Bild zu Bild gewandert und immer habe ich gestaunt über die großartigen Fotos,
    die du uns heute wieder zeigst.
    Ehrlich, ich bewundere dein Wissen und auch dein Können !
    Und mit welcher Leidenschaft du am Werk bist.
    Danke für diese tolle Entdeckungsreise.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Schier beeindruckt bin ich von all den Bildern, aber auch von deinen Kenntnissen der einzelnen Insekten.
    Mir selbst ist bisher noch nie ein Hummelschweber dahergeflogen. Gibt es bestimmte Regionen, wo sie vorkommen? Ich finde den nämlich höchst interessant.


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Jutta K. hat völlig recht: was für ein toller und interessanter Post! Bei dir ist auf den Blüten ja ein emsiges Treiben und es ist sicher spannend und bedarf auch Geduld, dies im richtigen Moment festzuhalten. Ob die kleinen Krabbler wissen, wie sie uns mit ihrer Arbeit erfreuen??
    Herzliche Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    was für eine Fülle an Insekten zeigst Du wieder in Deinen herrlichen Bildern. Ein wahrer Genuss, sich das anzuschauen. Ich bin ja immer schon froh, wenn ich ein Bruchteil davon entdecke.
    Vielen Dank für Deinen wunderschönen Post!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Solch eine Pflanzen und Insektenvielfalt.
    Richtig schön.
    Liebe Grüße,
    Nati

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein schöner und interessanter Beitrag. So bevölkert von Insekten und Pflanzen ist dieses Stück Erde, ich bin immer wieder ganz begeistert von Deinen Berichten.
    Und was Du für ein gutes Auge hast, so manchen kleinen Falter zu entdecken - Dankeschön für diese tollen Einblicke und einen schönen Feiertag
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Da kann man im Netz lange suchen bis man nur Ansatzweise vergleichbare Aufnahmen von den kleinen Tieren findet. Liebe Heidi, was hast du nur für ein geschultes Auge um all die Lebewesen zu sehen und dann auch noch mit der Kamera so brillante Fotos zu machen. Ich bin einfach immer wieder fasziniert und scrolle rauf und runter.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Ich danke Dir für diesen informativen ,schönen Post. ich bin von Blüte zu Blüte mitgeflogen.Liebste Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  9. Fantastisch wieder, liebe Heidi. Deine Entdeckungen - und die Fotos natürlich - sind wie immer grandios. Danke auch, dass du die Insekten immer identifiziert und uns ihren Namen nennst. Merken werde ich mir die meisten zwar trotzdem nicht, aber es ist schön, wenigstens mal kurz zu wissen was man sieht.
    Herzliche Grüße und danke für die Verlinkung zum Natur Donnerstag. Elke

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich diese wunderbare Insektenvielfalt hier bei dir sehe, kann ich kaum an den großen Insektenrückgang glauben. Doch ich weiß, dass man inzwischen richtig nach ihnen suchen muss.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal sind es die unscheinbaren Blüten die gerne von vielen Insekten angeflogen werden, ich halte immer gerne bei meinen Radeltouren an, um in die Ackerwinden zu schauen. Das sind ja wirklich tolle Begegnungen die du da hattest. Ich sehe bei deinen Bockkäfern in dem rechten Käfer den Schenkelkäfer Oedemera flavipes, kann das sein?
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi, wie immer wunderschöne Fotos; Hundsrosen mögen nicht nur die Bienen, auch ich finde sie einfach dufte! Liebe Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  13. wow
    ich bin hin und weg was du wieder alles entdeckt und mit der Cam eingefangen hast
    wunderschöne Bilder
    bei mir was letztens ein kleiner ganz gelber Schmetterling
    und ich hatte das Handy nicht griffbereit
    bis ich dann wieder da war war er weg ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Diese kleinen Insekten sind faszinierend. Auch ich beobachte sie gerne in der Natur.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.