Zuerst in ...

 ...den Wald, oder besser gesagt:
 'Zum Staunen in den Wald?'
 

Denn da steht, mittendrin' 
der 'Rote Fingerhut!'
 

Unter den Rock geschaut, 
ja, es ist ein Echter!
 

Tritt man aus dem Wald 
heraus, blüht dort am Wegesrand, 
der 'Zottige Löwenschwanz!'
 

Die Sonne zeigt sich noch bedeckt,
in der Nacht hat es geregnet...
 

Und da sitzt sie,
 hat wohl in der zuvor noch
 geschlossenen Blüte, geschlafen
 und schläft immer noch...
 

Die selten gewordene
 'Flachzahn-Spiralhornbiene!'
 

Sie ist spezialisiert auf 
die Pollen der Ackerwinde!
 

Diese kleine Biene 
ist nicht selten.
 
 
Auch diese Art nistet in der 
Erde, sie ist kolonienbildend 
und hat hier im Sand, eigene
  Stamm-Nistplätze.
 

Und  'T_R_A_R_A,'  die ersten 
Malven-Langhornbienen 
sind wieder da!
 

Ich glaube, dieser
 'Sphex' ist frisch geschlüpft
 und muss sich erst richten?
 

Erste Beute, oder
 was sehe ich da?
 
 
So schön und licht-
durchflutet, zeigt sich
 die 'Orobanche!'
 

Das 'Berg-Sandglöckchen'...
 

Und der 'Acker-Schwarzkümmel!'
 

Hätte ich Flügel, 
dann würde ich sie auch 
anfliegen und eintauchen...


Oder wie der Schachbrettfalter -
 einstechen und kosten...
 

Ja, liebe Natur-Freunde, 
der Sommer ist da!

Heute war der 25.6.2021.

*


Der Beitrag ist/wird verlinkt:
 

Kommentare

  1. ...flowers and pollinators go well together, beautiful images!

    AntwortenLöschen
  2. Love the bee and thistle shot - that sounds like the name of a pub. "The Bee & Thistle"

    AntwortenLöschen
  3. WOW liebe Heidi ich bin mal wieder sehr beeindruckt von Deinem Wissen, herrlich was Du alles auf den zauberhaften Blüten entdeckst und die Bienen und Wespen so genau benennen kannst. Hut ab !

    Und dann hast Du auch noch einen Schachbrettfalter gesichtet, der Wahnsinn !!!

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidi,
    dieser Trip durch die Düne lässt ja keine Wünsche offen, super was dir da alles vor die Linse gekommen ist. Die Fülle von Bienen die du zeigen kannst, ich werde dran studieren, denn ich habe Schwierigkeiten sie in der Natur zu erkennen, bin fast am Aufgeben, du machst mir Mut.
    Eine blühende Orobanche habe ich schon lange nicht mehr gesehen, die sieht toll aus und duftet auch angenehm. Ja, der Sommer ist da, heute ist es allerdings recht frisch nach dem gestrigen Gewitter.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Beeindruckende Bilder, die eigentlich jedes für sich eine kleine Geschichte erzählt. Wovon träumt die schlafende Spiealhornbiene. Oder was beflügelt die Heuschreckensandwespe auf ihrer Blüte? So oder so, mir hat es wieder gefallen Dir hier auf Deinem Spaziergang zu folgen. Der Pflanzenreichtum ist noch vorhanden. So viele Blumen und Gräser aus der Kindheit vermisse ich längst.

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und freue mich auf weitere Eindrücke, liebe Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Ein tiefer Einblick in eine intakte Natur zeigt die Vielfalt, die sich dort entwickeln konnte. Dass es so viele unterschiedliche Bienenarten gibt, wusste ich lange nicht. Bis ich in meinem Garten eine Longhornbiene entdeckte. Daraufhin begann ich zu beobachten und nachzulesen und bin fasziniert.
    Sehr, sehr gerne habe ich Dich vom Wald in die Düne begleitet.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe HEidi,
    es ist immer wieder ein Genuss, Dich auf Deinen Exkursionen durch die Düne zu begleiten! Du kensnt Dich so gut aus und man lernt immer wieder was dazu! Herzlichen Dank für all die wunderbaren Fotos!
    Hab noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi,
    heute hat es mir die "Flachzahn-Spiralhornbiene" angetan. Allein dieser Name!!! Aber darüber hinaus sind deine Fotos und Informationen wieder allererste Sahne. Ich freue mich jetzt schon darauf, dass du diesen Beitrag zum Naturdonnerstag verlinken wirst. Zumal ich selbst nicht viel zu bieten habe :-( Unwetter gab's bei euch eher nicht? Glück gehabt.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,

    was dir in den Dünen stets vor die Linse kommt, ist echt sensationell. Aber du hast ja ein total geschultes Auge, sie zu sehen, zu erkennen und wir dürfen daran teilhaben. Dafür mal dir ein dickes Dankeschön und großes Lob. :-)
    Von der Flachzahn-Spiralhornbiene habe ich bisher noch nie etwas gehört. Und ich freue mich, dass die lang ersehnten Malven-Langhornbienen nun auch da sind. :-)

    Vielen Dank für den feinen Rundgang.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Dass in unseren Breitengraden Schwarzkümmel wächst habe ich gar nicht gewusst. Das gewonnene Öl ist ja sehr wertvoll.
    Bei den Fotos von den Pollenbedeckten Bienen, kommt mir spontan als Vollgefressene Viecher vor. Schön dass es so einen reich gedeckten Tisch für die Insekten gibt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Immer wieder staune ich wieviel Natur dort in "Deiner" Düne wächst, blüht, gedeiht, summt und brummt. Das ist ja toll liebe Heidi und jedesmal freue ich mich über neue Entdeckungen und Deine Erklärungen.
    Was meinst Du mit "unter den Rock geschaut ist ein echter" bei dem Fingerhut?
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur im übertragenen Sinne 'Unter den Rock geschaut,' weil ich von unten in die Blüten hineinfotografiert habe.
      Gruß Heidi

      Löschen
  12. Traumhaft schöne Naturbilder - das ist aber auch ein Tummelplatz für interessante Insekten da! Ich bin begeistert! Vor allem auch, dass du alle benennen kannst, ganz toll! Diesen Zottigen Löwenschwanz kenne ich gar nicht, zumindest bin ich mir nicht bewusst, ihn hier bei uns schon gesehen zu haben, genau wie einige der Wespen und Bienen! Danke fürs Vorstellen!
    Liebe Grüße, Merle

    AntwortenLöschen
  13. This entire post is so beautiful as always. You have a good eye for all things nature. I would love to visit there.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,

    wunderschön sind Deine Bilder von Pflanzen und Insekten wieder. Eine Artenvielfalt, die mich jedesmal völlig sprachlos macht.
    Vieles davon habe ich hier noch nie gesehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Was für Tolle Ergebnisse
    Bin ich wirklich beeindruckt
    Liebe Grüße czoczo

    AntwortenLöschen
  16. Ungemein starke Blütenbilder hast du uns heute wieder itgebracht - einfach wunderschön prächtig.
    Meinen die beiden Jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
  17. I always love your photos and the explanations you provide. It's nice to learn new things :)

    Your link this week at 'My Corner of the World' is appreciated!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Heidi,
    ich bin beeindruckt, was es alles für Bienen gibt; bei der Flachzahn-Spiralhornbiene musste ich lachen, denn dieser Name ist speziell. Wo haben Bienen Zähne und wieviel? Gibt es auch Spitzzahnbienen? Fragen über Fragen, und bei dir lernt immer dazu,
    herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.