Am Rand...

... des Maiwaldes lebt
 die Buchen-Florfliege.
Sie ernährt sich von...
 
 
... Pollen und Honigtau, 
nur ihre Larven jagen 
die Blattläuse.
 

Ein selten gewordener 
Waldbewohner, seine Larven
 benötigen das Eichen-Totholz.
 

Ein winzig-kleiner, 
aber trotz des Namens,
 ein harmloser Maiwald-
Bewohner!
 

Auch hier wieder,
eine Begegnung mit der
 'Rotfransigen Sandbiene!' 
(Mehr davon unter der 
Rubrik 'Bienen')
 

Nicht gerade bewegungs-
freudig, dieser Rosenkäfer...
 
 
Eine gute Gelegenheit
 zur ausgiebignen und auch
haarigen Betrachtung!
 
 
Ganz toll,
Ein Milchstern im
 Eichwäldchen!
 

Doch jetzt hinaus 
zur grünen Wiese...
 

Wie schon erwähnt, 
in diesem Jahr blüht's
 wunderschön!

 
Die Wildform unserer
 Pensee? (Stiefmütterchen)
 
 
Was für ein Glück:
 Die 'Wildbiene des Jahres' -
WOW!

 
Und die Kamera nimmt
 dummerweise, die Ameise
 genauer ins Visier -
PECH!
 

Die 'Mai-Langhornbiene'
 nascht an einer Zottelwicke.
Wer kennt die Ameise?
 
Heute war der 8. Mai 2021.
 

 *
 
- Sieh' mal an, wie schön ein Eselbein sein kann -

Der Beitrag ist/wird verlinkt:



Kommentare

  1. Liebe Heidi,
    ich bin ganz hin und her gerissen was du alles in der Heide gefunden hast. Für Florfliegen muss man wirklich ein gutes Auge haben, aber das hast du ja sowieso, toll. Die Mai-Langhornbiene ist zwar ein wenig verwischt, dafür aber die Ameise super zu erkennen, gelingt auch nicht jedem. Ja, so eine Wiese hat viele Schätze, die die fliegen können und die, die sich krabbelnt fortbewegen, bis hin zu den Eseln mit den "Ringelsocken" mit den graziösen Beinen. Man könnte vermuten, gleich setzen sie zum "Eselballet" an, man müsste sie nur trainieren.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Klasse Aufnahmen und Infos dazu. Dir sei herzlich gedankt dafür, richtig gut finde ich das!
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Einfach nur wieder genial deine Entdeckungen. Hab es ja schon oft gesagt wie faszinierend ich es finde und ich freue mich jedes Mal wieder darüber, auch über all die schönen Blümchen die du entdeckt hast. Sieht einfach nur klasse aus und hat bestimmt viel Freude gemacht es so "brummseln" zu hören und zu sehen. Toller Spaziergang und am Ende noch ein Esel. Ja, nicht nur die Beine sondern auch sie selber sind so schön♥ Witzig aber die "gestreiften" Socken die er trägt, mal etwas ganz anderes wie ich es kenne. Da passen deine Worte auch super dazu und danke dir dass du daraus ein ZiB gemacht hast und damit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  4. Wuff, die besonderen Eselbeine habe ich wirklich noch nie, nie so beachtet - Danke fürs Zeigen. Natürlich ist mein Blümchenmariechen begeistert von deiner mitgeberachten Wildblumen Vielfalt - einfach wunderbar was du wieder beobachten konntest. Und zudem noch die passenden Insekten vor die Linse bekommen hast. Bei der Ameise müssen wir passen, obwohl wir die faszinierenden Tiere sehr schätzen.
    Gerne haben wir dich wieder virtuell begleitet
    Ayka und ihre Begleiterin senden herzliche Maiengrüsse

    AntwortenLöschen
  5. von Helga:

    Liebe Heidi,

    der Dünenspaziergang war wieder eine farbenfrohe Unterhaltung für das Auge.
    Die feschen Eselswadeln natürlich der Hingucker. Auf die Ameise könnte ich gerne verzichten, auf die Flohrfliege nicht, die mag ich und die schütze ich, kommt unversehrt wieder in Freiheit wenn sich eine hier im Haus verirrt.
    Ansonsten wieder eine herrliche Frühlingswanderung im Griesheimer Sand.
    Danke fürs mitspazieren, sagt Helga und Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,

    was Du so alles gefunden hast ist einfach toll und Deine Aufnahmen sind große Klasse. Gut, den Rosenkäfer kenne ich natürlich auch, aber von dem anderen Getier habe ich noch nie etwas gehört. Es ist wirklich erstaunlich, was es da so alles gibt.
    Vielen Dank für den schönen Spaziergang, bei dem ich wieder etwas dazu gelernt habe.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,

    ich muss gerade lachen, als ich die rattenscharfe Ameise sah. Die wollte wohl deiner Kamera mal sagen, wer wirklich der Star ist und hat es der Langhornbiene mal richtig gezeigt, dass sie keine Chance gegen sie hat. *g*
    Es ist großartig, was du alles wieder in den Dünen entdeckt hast. Sie sind ein wahren Paradies für eine großartige Artenvielfalt in Bezug auf Fauna und Flora und stets hältst du die Augen offen, um uns all diese Wunder mitzubringen. :-)
    Dafür ein dickes Dankeschön. :-)
    So wie bei uns die Wiesen momentan in Gelb mit Hahnenfuß leuchten, sind es im Eichenwäldchen die Milchsterne, die alles überziehen. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche ich dir einen schönen Feiertag
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    immer wieder fantastisch, was du alles entdeckst und vor allem auch identifizieren kannst. Die Florfliege ist ein Super-Makro, ganz große Klasse! Ich wusste gar nicht, dass es auch eine Wildbiene des Jahres gibt. Den kleinen Milchstern habe ich vorhin gerade am Teichrand entdeckt, ganz verborgen. Vielen Dank für die wunderbaren Fotos und Erläuterungen. Und für's Verlinken zum DND.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  9. Was dir wieder alles vor die Linse gekommen ist. Weist du eigentlich schon beim fotografieren was es für Insekten sind, oder bestimmst du sie dann zu Hause. Eine richtige Naturfreundin würde ich dich nennen. Ich kenne niemand der so viele Arten kennt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. wow
    wunderwunderschöne Bilder
    jaa.. von der Wildbiene des Jahres hatte ich gerade gelesen ;)

    hihi ..schöne Beine können auch entzücken..

    im Radio sagten sie vor ein paar Tagen dass es trotz Regen in Hessen immer noch zu trocken ist
    und das Grundwasser für die Jahreszeit zu niedrig
    also sollten wir uns wohl über jeden Tropfen Regen freuen..
    den RLP steht auch nicht besser da

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Immer wieder dankbar, dass deine Augen für uns so tolle Entdeckungen machen!!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. You always share such wonderful photos and information! The green bugs are fascinating to see.

    Thanks for being part of 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.