Keine Sonne heute!

 Wer bei trübem Wetter
 spazieren geht, der braucht
 sich nicht zu wundern...
 

Wenn die 'Frühlings-
Hungerblümchen' ihre Blüten
 geschlossen halten.


Noch schläft der Wald.
 
 
Nur auf dem Waldboden 
regt sich Leben.


Zaghaft recken die 
'Schneeglöckchen' ihre
 Köpfchen in die Höhe! 
 

Hättest Du's gewusst: 
Das Galantamin in der 
Pflanze wird als Mittel 
gegen Demenz genutzt?
(Wikipedia)

 
Toll, nach längerer 
Suche zeigen sich zwei offene 
Blüten von 'Hinkelsdärmen!'
 

Ein kleiner Teil des
 Eichwäldchens ist auch für
 die Esel freigegeben.
 

Ich glaube, es sind zur 
Zeit 8 weibliche Tiere
 die hier weiden?


Alle unterschiedlich groß,
 es sind verschiedene Rassen.
Schaut man sich diese zwei 
stämmigen Kraftpakete an...
 

Merkt man sofort, die Zwei
verstehen sich bestens und 
fühlen sich pudelwohl!


Heute war der 26. Februar 2021.
 
 
Schau' einmal hier, wer 
kann sich noch erinnern?
 

 Das Eselfohlen vom vorigen Jahr weidet jetzt mit 14 anderen männlichen Eseln,
auf dem eingezäunten Naturschutzgebiet 'August-Euler-Flugplatz,' hier in Griesheim.

 

Erinnerung an schöne Zeiten: Eselfohlen am 15.5.2020.


Der Beitrag ist/wird verlinkt:
 

Kommentare

  1. Liebe Heidi,

    ja der Freitag war ein trüber Tag mit Regen, Deine Bilder sind aber trotzdem sehr schön, so herrlich zu sehen, wie sich überall die Schneeglöckchen aus dem Laub hervorgraben.

    Und die Esel sind ja entzückend, so schöne Tiere ... das Grau ist einmalig und toll, dass sich das Kleine so gut entwickelt hat.

    Alles Liebe
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schon fast so aus als ob sie die Köpfe hängen lassen würden weil sie traurig sind...aber ne, sind nur müde weil keine Sonne scheint ;-) Wie ähnlich sie uns doch sind, gell^^ Du hast es dir aber dennoch nicht nehmen lassen und bringst uns schöne Bilder von dort mit. Mir wurde auch wieder richtig warm ums Herz als ich die Esel gesehen habe. So mag ich die doch so gern und ich habe mir auch zu gerne nochmal die Videos angeschaut. Toll dass die Tiere sich dort so frei bewegen können, ein absolut schönes Leben und klasse Aufnahmen hast du machen können.

    Ich kann hier oben auch aus der Ferne ab und zu einen Esel rufen hören, und ha-erst vorgestern konnte ich ihn weil er sich bewegt hat auch gaaaanz weit weg "erkennen". Jetzt weiß ich die Richtung und muss nur noch raus bekommen wo er steht, denn den würde ich mir auch zu gerne mal anschauen.

    MIt dem Galantamin wusste ich nicht und finde ich wieder sehr interessant. Danke für die Info und auch dass du uns wieder so schön bebildert mitgenommen hast.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön deine Eselfilmchen, herzlich habe ich lachen müssen. Die Eselsmama muss sich allerhand gefallen lassen , aber was tut man nicht alles für so einen süssen Racker. Bei dir gibt es gleich eine ganze Herde Esel und wie es scheint, fühlen sie sich bei dem Freigang alle sehr wohl. Du hast sie also auch gefunden, die Hungerblümchen, sie sind ja so unscheinbar, dass die meisten Menschen sie garnicht wahrnehmen. Wir warten immer noch auf Regen, er wäre so nötig.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine herrliche und friedliche "Eselei", muss herrlich sein denen zu begegnen und sie so wunderbar beobachten zu dürfen. Wir sitzen da und staunen, ob deiener Bilder und besonders die Filme - sind so grossartig toll. Das mit den Schneeglöckchen und der Demenz ist auch spannend, ich wauze ja immer, Blog lesen, ist nicht nur ein Genuss sondern bildet zudem ungemein.
    Ganz herzlichen Dank, dass wir dich wieder begleiten durften.

    AntwortenLöschen
  5. Die Esel sind ja entzückend, die würde ich auch gerne beobachten, so in freier "Wildnis ;-)
    Und die schönen Schneeglöckchen, nein ich wusste das nicht mit dem Stoff darin, der gegen Demenz eingesetzt wird, ich glaube mittlerweile, dass die Natur für alle Krankheiten etwas in ihren Genen hat.
    Danke wieder sehr für deinen Beitrag!
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  6. I'm a nut for donkeys. The second video is so much fun to watch with that little guy pestering everyone, and running all over the place. Made me laugh. Snowdrops are so beautiful .

    AntwortenLöschen
  7. Auch bei trübem Wetter kann man mal losziehen und wie wir hier sehen, hast du trotzdem so viel entdecken können.:-)

    Heute haben die beiden Esel ihren großen Auftritt und man sieht es ihnen an, dass sie sich in diesem Gebiet eselswohl fühlen.

    Dass Galantamin ein bedeutender Wirkstoff in der Behandlung von Demenz bzw. Alzheimererkrankung ist, wusste ich.
    Heilbar ist diese Krankheit bisher noch nicht.

    Die Frühlingshungerblümchen werden bestimmt auch ihre Blüten öffnen, da bin ich mir ganz sicher. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Es beweist sich immer wieder: auch bei nicht so perfekten Wetter hat die Natur ihren Reiz. Das der Wirkstoff Galantamin bei Demenz verarbeitet wird war mir neu. Interessant das ich dich auf deinem Spaziergang begleiten durfte.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Heidi, ich genieße die Spaziergänge ja immer, aber wenn dann die Esel mit dabei sind freue ich mich doppelt! Ja grau in grau ist es heute auch bei uns hier und es ist kühler geworden. Aber die schönen ersten Blümchen versprechen den Frühling,
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja wirklich kräftige Eselchen und so niedlich im Filmchen und in der Collage. Schön wenn man sowas beobachten kann. Die Natur ist bei uns fast genauso wie bei Euch, alles noch ein wenig farblos, ausser im Garten.
    Liebe Grüsse, klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi, das trübe Wetter sieht man deinen Fotos kaum an; es blüht und die Esel verbreiten eine angenehme Stimmung, die einem fröhlich stimmt. Herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  12. These are wonderful photos that you share with us today! The donkeys are adorable :)

    I'm glad to see you this week at 'My Corner of the World'!

    AntwortenLöschen
  13. Den Eseln ist es sichtlich Wohl und sie haben ja auch einen schönen Auslauf. Leben sie das ganze Jahr dort im Naturschutzgebiet. Bei uns liegt jetzt im Wals wieder eine Weisse Decke, jetzt aber von Schneeglöckchen und Märzenbecher. Ja die Natur ist am erwachen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  14. ich weiß zwar nicht wo genau die Hungerblümchen stehen, aber kann mir gut vorstellen, dass sie den Eseln auch prima schmecken :)) Schöne Bilder hast du von den Eseln mitgebracht, da möchte man am liebsten mal streicheln gehen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  15. Beautiful nature shots, that mule is adorable. It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening, Nature and birds here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2021/03/garden-affair-spring-flower-bellis.html

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.