Der Herbst ist ...

 ...nicht mehr weit, gelbe und verdorrte
 Blätter mischen sich in's Grün.


Die 'Berberitze' zeigt bereits Farbe.


Doch es hat auch geregnet!


Der Regen hat wieder einige 
Flockenblumen zum Blühen gebracht.


Das kommt der Platterbsen-
Mörtelbiene sehr gelegen.


Anders als ihre Weibchen, haben
 diese männlichen Mörtelbienen
 einen hellen Pelz.


Du kennst die Biene, ihre braunen 
Bürsten (Hosen) sind noch leer.


Nur im Flug ist diese Pelzbiene,
 einigermaßen gut zu fotografieren.


Die meiste Zeit hängt sie
 verkrümmt in der Blüte.


Schau' dir die Steinbiene an, sieht sie
 nicht müde und abgeflogen aus?


Auch der Rübenzünsler 
fliegt auf Flockenblumen.


Aber was sucht der 'Spanner' im Laub?


Eine Raupe sucht Deckung, 
 Nahrung, oder beides?


Die Schnecken sind nicht mehr auf Suche,
 sie haben sich schon gefunden!


Eine 'Rosengalle' im Entstehen.


Ein Bienenwolf auf Graukresse...


Das ist der Feind, meist unbemerkt 
 schmuggelt sie ihre Eier in seine
 Brutkammern unter der Erde.


Auch wenn sie noch so brav schaut,
sie pflanzt sich fort auf die gleiche Art...


Nur legt sie ihre Eier lieber in die
 Kammern von Furchenbienen!


Heute war der 14. August 2020.




 Tümpel im August 2020.
Ruhe ist eingekehrt, die Frösche 
quaken (fast) nicht mehr!


Tümpel im August 2020


Tümpel von Januar bis August 2020.

Der Beitrag ist/wird verlinkt:



https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.com/2020/08/es-ist-wieder-soweit-der-natur.html



Kommentare

  1. That snail one is really interesting. (And truth be told, kind of makes me gag at the same time). Great work!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Not because of the photograph - I get a bit weirded out by snails.

      Löschen
  2. Hach, was ist es wieder schön dich begleitetn zu können. Soviele Insekten hast du wieder vor die Linse bekommen und so interessant dazu. Ich bn jedes Mal aufs Neue erstaunt was die Natur uns zeigt bzw. in dem Fall du zeigen kannst. Danke dir vielmals dafür.

    Nicht schön ist es mit der Trockenheit, da wird sich die Natur bei euch auch noch umstellen müssen, aber ich bin überzeugt sie wird es schaffen wenn man sie lässt.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der nahemde Herbst ist gelegentlich bereits zu spühren. Doch die Wildbienen in den Dünen scheinen noch den warmen Sommer sehr zu geniessen - wieder so tolle Aufnahmen.
    Wir haben es genossen dich wieder auf deinem Bummel zu begleiten.
    Die beiden Jurasüdfüssler

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Heidi,
    ja, es mutet wirklich schon herbstlich an, wenn man das Laub fallen sieht! Es fehlt Regen, Regen, Regen ....
    Aber, es freut mcih, daß es auch über der Düne geregnet hat und wieder ein paar Blumen erwacht sind und für die Insekten bereit stehen! Herrliche Bilder hast Du mitgebracht und es ist schön zu sehen, daß da immer noch eine so große Vielfalt vorhanden ist!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    Vom wenig Regen sind mehr Blätter unten auf dem Boden, verwelkte und es müsste mehr regnen. Herrlich was für viele Insektenarten du wieder zeigst, einfach toll. Ein Frosch noch da im Tümpe. Es macht immer wieder Freude deine Beobachtongen zu sehen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. ...once again Heidi you can captured beautiful images of the pollinators. I love the details of nature that you photograph. Take care and enjoy your week.

    AntwortenLöschen
  7. wieder so tolle aufnahmen der insekten im griesheimer sand! ich muss mich wiederholen: deine bilder und kenntnisse der bienen und co. beeindrucken mich immer wieder! ich habe im garten dieses jahr endlich auch flockenblumen und schaue immer genau hin, aber solch besondere bienenarten habe ich noch nicht entdeckt.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. Eine Biene im Flug zu fotografieren ist eine Kunst und deine Bilder sind fantastisch. Auf deinen fotos ist sehr gut zu erkennen, dass Biene nicht gleich Biene ist, da lohnt es sich die verschiedenen arten kennen zu lernen. Vielleicht schaust du heute bei mir vorbei und kannst mir sagen was ich vor der Linse hatte.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  9. You always have such detailed images of the creatures you find! They make me smile as you narrate your walk.

    Your link is a wonderful addition to 'My Corner of the World'!! Thanks for being here this week.

    AntwortenLöschen
  10. Mit deinen immer wieder tollen Fotos zeigst du, wie wertvoll diese trockenen, mageren Standorte doch sind. Ich bin jede Woche aufs Neue gespannt, was du wieder entdeckt hast.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  11. Danke liebe Heidi für den schönen Ausflug in die
    Natur. Abwechslungseich hast du diesen gestaltet
    und jedes Mal lernt man etwas dazu von dir und diese
    kleine Insektenwelt sehe ich nun von einer anderen
    Perspektive die mir Freude bereitet.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,
    wieder ein interessanter Beitrag von dir. Ich bin begeistert, wieviel Bienen- und Insektenarten du kennst, und vorallem, dass diese Vielfalt bei dir dort zu finden ist.
    Herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  13. Trotz Hitze tummeln sich immer wieder die interessanteten Insekten bei dir in der Düne, schön anzusehen. Dass aber die Schnecken so ganz ohne Deckung ihre Spielchen treiben, ist schon sehr verwunderlich, sie suchen doch eher das Schlüpfrige.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  14. Die Dünen sind so schön, nun kehrt der Herbst dort ein. Für mich ist noch Sommer, aber wenn man die Natur sieht ist es schon herbstlich. das war letztes Jahr auch so, es fielen früh die Blätter. regen ist so notwendig, noch zu wenig ist bei uns an einem tag runtergekommen.
    Wünsche Dir schon mal ein angenehmes Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. Na sowas, die Schnecken gefallen mir so gut und der Spanner ist auch gleich da!! :-).
    Es war schön dich zu begleiten.
    Ich bin gestern nicht dazu bekommen, war den ganzen Tag unterwegs und spät heimgekommen und
    hatte eine sehr nette Begegnung und Stadtführerin.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  16. hach..
    was du wieder alles entdeckt hast
    einfach wunderschön
    soo viele Insekten
    ich schau ja auch schon immer
    aber ich glaube hier hat es nicht sehr viele

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Naturschutzgebiet...

'Sommerzeit'

Die Felsenkirsche...