29. Mai 2019

Will man einem...

..."Großen Bocksbart" begegnen, dann sollte 
man dafür einen sonnigen Vormittag wählen!


Wie ich in Erfahrung bringen konnte, öffnet er seine 
Blüten am Morgen, gegen 8 Uhr und schließt 
sie wieder um die Mittagszeit!


Ist das nicht ein Anblick?
Da lohnt es sich doch allemal, die zeitliche
 Einschränkung in Kauf zu nehmen?
(Erst im abgeblühten Zustand ähnelt er dem Bart eines Bockes)


Ganz anders die "Weiße Lichtnelke,"
sie öffnet ihre Blüten erst am Nachmittag 
um Nachtfalter anzulocken.


Und endlich weiß ich auch, wie diese
 hochgeschossene Pflanze heißt!


Schon seit Jahren begegnet mir die
 "Ungarische Rauke," auch "Hohe Rauke" genannt,
  immer wieder auf dem Gelände, doch ich konnte 
erst jetzt, ihren Namen in Erfahrung bringen.


Diese Rauke ist ein eingebürgerter Neueinwanderer (Neophyt)
 aus Osteuropa, aber die Wildbienen lieben sie trotzdem.


Inzwischen ist auch die Stieleiche grün geworden.


Nicht weit davon entfernt,
 seilen sich die Gespinstmotten ab und
beinahe wäre ich hineingelaufen!


Auch der Wiesensalbei lockt Bienen an.


Dieser Mai ist kühl, wenn die Temperaturen steigen,
 wird es hier hoffentlich summen und brummen,
 wie es die Natur nur bestens eingerichtet hat?


Aber ich hoffe auch, die Düne 
bleibt noch eine Weile grün?


Die verschiedensten Gräser wachsen hier.
Bei zwei leicht zu identifizierenden Arten,
ist mir die Bestimmung gelungen.


Diese (Bestimmung) erfolgt (wie immer) unter Vorbehalt, 
recherchiert wird von mir anhand von Info- und Fotomaterial, 
welches das Internet zur Verfügung stellt, ich bin kein Experte.


Und der "Genfer Günsel" wird gerade,
von einem Wildbienchen besucht und ach, 
das ist sehr schnell unterwegs!


Auch von diesen Blattwespen muss 
noch kurz berichtet werden...


Ihr Tete-a-tete fand auf einer Wolfsmilchblüte statt!


Ja, was soll ich sagen, es ist halt immer gut,
wenn man mit zwei Kameras unterwegs ist!


Heute war der 24. Mai 2019.


Diese und weitere Fotos vom Tage, sind wie gewohnt, 
in der Seitenrubrik einsortiert worden.



*
*

In unserem Garten sind vom 1. bis zum 28. Mai,
 ca. 110 ml auf den Quadratmeter, an Regen gefallen.
Dieser Wert dürfte auch für die Griesheimer Düne zutreffen. 


Der Beitrag ist/wird verlinkt:

http://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/05/my-corner-of-world_29.htmlhttps://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2019/05/zitat-im-bild-242.html


23. Mai 2019

Wiese und Wald...

...Licht und Schatten, das sind 
zwei unterschiedliche Lebensräume.


Der Maiwald, man muss ihn nicht betreten...


...auch am Waldrand lässt sich viel entdecken.


Mit etwas Glück stolpert der aufmerksame Wanderer,
dort über diesen gleichnamigen Vetter!


Oder er begegnet kleinen Motten...


...oder anderen seltsamen Winzlingen?


Auch Schnecken könnten wieder seinen Weg kreuzen?
Es ist die erste lebende Weinbergschnecke die ich hier wieder
 finde, seit der großen Dürre im vergangenen Jahr. Sie ist erst
ca. 3cm groß, aber immerhin, es gibt diese Art wieder!
Hast du gewusst, das Weinbergschnecken 
bis zu 30 Jahre alt werden können?


Auch dieser rote Schnellkäfer lebt am Waldrand.


Huch, noch ein roter Käfer und dieser ist nun 
wirklich nicht zu übersehen!


Er bleibt sogar sitzen, wenn man ganz
 nah mit der Kamera herangeht.
(Egal ob mit oder ohne Blitz)


"Sag', Feuerkäfer, hast du keine Angst vor mir,
oder ist der andere Käfer nur viel interessanter?"


Feuerkäfer-Larven fressen auch Borkenkäfer-Larven,
deshalb zählt die Art zu den Nützlingen!


Eine neue Motten-Generation wächst heran,
 das halbe Bäumchen ist total eingesponnen.


Ich glaube, hier auf der Wiese,
 werden bald viele Falter herumschwirren?


Meinen ersten "Kleinen Feuerfalter" (für dieses Jahr)
habe ich bereits gefunden!


Ob das "Kegelfruchtige Leimkraut" auch zu
seinen Futterpflanzen gehört?


Ich glaube, hier wächst die Falter-Konkurrenz heran?


Der erste "Wiesensalbei" zeigt sich!


Die so genannte "Kuckuckspucke" ist ein Schaum
 in dem sich "Zikadenlarven" verstecken. (man sieht sie nicht)
Sehr viel Spucke klebt auf dem weiten Gelände an den 
verschiedensten Halmen und Blättern!


Leider ist es mir nicht sehr gut gelungen,
 diese Blattwespe bildlich festzuhalten.


Das wurmt mich ein wenig.


Doch schau nur, dafür zaubern diese schöne Sternchen...


...  ein richtiges, breites Lächeln auf mein Gesicht!


Heute war der 17. Mai.2019.


"Schau' mir in die Augen und ich werde dein Herz öffnen."
- Unbekannt -


 Der Beitrag ist/wird verlinkt:

https://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttp://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/05/my-corner-of-world_22.htmlhttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2019/05/zitat-im-bild-241.html



15. Mai 2019

Die Maienzeit...

...ist eine herrliche Zeit!


Ich finde, auch die Düne trägt in
 diesem Wonnemonat ihr schönstes Kleid!


Noch haben die Sonnestrahlen 
die Erde nicht versengt! 


Die "Weißdornbäumchen" stehen in Blüte.


Es herrscht Maikühle, nicht viele Insekten lassen sich blicken.
Nur vereinzelte Exemplare trotzen Wind und Wetter!


In diesen Zweigen entdecke ich die großen Rosenkäfer...


...die sich gemächlich an den (stinkenden) Blüten zu schaffen machen!


Sie gehen auch noch einer anderen Beschäftigung nach!


Den kleinen, zottigen Verwandten
 gefällt es ebenfalls in den Zweigen.


Auf diesem Bild kann man die unterschliedliche
 Größe beider Arten, gut vergleichen.


Die Stieleiche (im Hintergrund) trägt noch keine Blätter.


An anderer Stelle entdecke ich diese Buchen-Florfliege.


Und im Eichwäldchen erkenne ich auf 
einigen Blättern seltsame Ausstülpungen?
In diesen Gebilden sitzt anscheinend die 
sogenannte "Lindengallmilbe?"


Auch dieses Kraut habe ich einmal bildlich festgehalten.
Die Blüten sind nicht wirklich schön.


Ich glaube, diese Art saugt kein Blut?


Hoch oben sitzt ein Falter in den Bäumen.


Ja, sooo herrlich ist der Mai!


Ich finde noch "Butterblumen"...


"Reiherschnabel"...


"Acker-Hornkraut"...


...und sogar den "Färberwaid!"


Und zu alledem auch noch, 
diese zugewanderten Gesellen!


Heute war der 10.Mai 2019.


Und wer bist du denn, dich kenne ich noch nicht?
Oh ja, ich sehe es, "Bubi" ist dein Name!


Mein "Im-Wandel-der- Zeit-Foto" für den Monat Mai.


Januar- Mai 2019




Der Beitrag ist/wird verlinkt:

http://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/05/my-corner-of-world_15.htmlhttps://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttp://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.com/2019/05/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivmai-2019.html