23. Mai 2019

Wiese und Wald...

...Licht und Schatten, das sind 
zwei unterschiedliche Lebensräume.


Der Maiwald, man muss ihn nicht betreten...


...auch am Waldrand lässt sich viel entdecken.


Mit etwas Glück stolpert der aufmerksame Wanderer,
dort über diesen gleichnamigen Vetter!


Oder er begegnet kleinen Motten...


...oder anderen seltsamen Winzlingen?


Auch Schnecken könnten wieder seinen Weg kreuzen?
Es ist die erste lebende Weinbergschnecke die ich hier wieder
 finde, seit der großen Dürre im vergangenen Jahr. Sie ist erst
ca. 3cm groß, aber immerhin, es gibt diese Art wieder!
Hast du gewusst, das Weinbergschnecken 
bis zu 30 Jahre alt werden können?


Auch dieser rote Schnellkäfer lebt am Waldrand.


Huch, noch ein roter Käfer und dieser ist nun 
wirklich nicht zu übersehen!


Er bleibt sogar sitzen, wenn man ganz
 nah mit der Kamera herangeht.
(Egal ob mit oder ohne Blitz)


"Sag', Feuerkäfer, hast du keine Angst vor mir,
oder ist der andere Käfer nur viel interessanter?"


Feuerkäfer-Larven fressen auch Borkenkäfer-Larven,
deshalb zählt die Art zu den Nützlingen!


Eine neue Motten-Generation wächst heran,
 das halbe Bäumchen ist total eingesponnen.


Ich glaube, hier auf der Wiese,
 werden bald viele Falter herumschwirren?


Meinen ersten "Kleinen Feuerfalter" (für dieses Jahr)
habe ich bereits gefunden!


Ob das "Kegelfruchtige Leimkraut" auch zu
seinen Futterpflanzen gehört?


Ich glaube, hier wächst die Falter-Konkurrenz heran?


Der erste "Wiesensalbei" zeigt sich!


Die so genannte "Kuckuckspucke" ist ein Schaum
 in dem sich "Zikadenlarven" verstecken. (man sieht sie nicht)
Sehr viel Spucke klebt auf dem weiten Gelände an den 
verschiedensten Halmen und Blättern!


Leider ist es mir nicht sehr gut gelungen,
 diese Blattwespe bildlich festzuhalten.


Das wurmt mich ein wenig.


Doch schau nur, dafür zaubern diese schöne Sternchen...


...  ein richtiges, breites Lächeln auf mein Gesicht!


Heute war der 17. Mai.2019.


"Schau' mir in die Augen und ich werde dein Herz öffnen."
- Unbekannt -


 Der Beitrag ist/wird verlinkt:

https://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttp://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/05/my-corner-of-world_22.htmlhttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2019/05/zitat-im-bild-241.html



Kommentare:

  1. Wow! There's so much to see without going into the woods! I love the big red bug!! The other things you found are quite interesting, too.

    I appreciate your contribution to 'My Corner of the World' this week!
    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    ich bin wieder total begeistert von Deinen wunderbaren Aufnahmen! Herrlich, was Du alles am Maiwald-Rand entdeckt hast! Es macht mich immer glücklich, wie zahlreich da die Insekten und Blumenwetl doch vertreten ist! Es ist sicher jedesmal ein großes Erleben, so ein schöner Spaziergang dort!
    Der Spruch am Ende gefällt mir auch wieder sehr, sehr gut *Lächel*
    Hab einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wir sitzen da und staunen.
    Was für eine Vielfalt hast du da wieder beobachtet, jedes Bild zeigt ein kleines Wunder der Natur. Das Milchsternchen lacht wirklich ganz föhlich in den Morgen und der Feuerkäfer hat mit seinem Spruch wieder eimal ins Schwarze getroffen. Dass die Weinbergschnecken bis zu 30 Jahre alt werden hat uns sehr überrascht, denn wir lieben diese Kriechtiere sehr und sind stolz dass sie zu unseren Gartenmitbewohnern zählen.
    Einen ganz lieben Dankegruss von den beiden Jurasüdfüsslern

    AntwortenLöschen
  4. Ne, das wusste ich noch nicht, genauso wenig wie viele andere Dinge von denen du immer schreibst. Schon allein die Erkennung bzw. Benennung von den einzelen Insekten. Ich finde es faszinierend und echt superklasse von dir liebe Heidi. Dafür kann man dir immer wieder danken. Du "gehst" richtig "tief" und innig in die Düne. Ganz ganz toll und das was du uns heute wieder mitgebracht hast...ja, das lässt auch heute wieder nur staunen. Bin supergerne mitgegangen, und es freut mich zu lesen dass du schon soviel entdecken konntest. Das lässt hoffen, nachdem es ja auch schon durch die Dürre so anders ausgesehen hat.

    Genial ist auch der Feuerkäfer, den kann man echt nicht übersehen. Freue mich sehr darüber dass er Teil eines ZiBs geworden ist. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen supertollen Tag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi,

    Es ist geöffnet mein ❤️, das Tor steht weit offen und ich sehe in seine Augen. Wer kann schon mit seinen Füßen alle diese Lebewesen zertreten die uns die Natur hier täglich beschert. Darum sollte man auf den Wegen bleiben und genau wie im richtigen Leben immer sehen, wohin man tritt. Im Augenblick ist der Moment gekommen wo es unser Planet bitter nötig hat, daß "Jedermann" schaut ob er den richtigen Tritt macht. Gut so, daß es diese Naturschutzgebiete gibt und daß Du uns liebe Heidi dorthin mitnimmst und uns teilhaben läßt. Vielleicht haben wir das Tor schon viel zu lange zu weit geöffnet, Zeit es wieder langsam zu schließen, wir haben doch schon alles und noch viel mehr dazu, was wir garnicht brauchen. Dankeschön für den Spaziergang durch den Wald und die Wiese, mit lieben Grüßen die Helga

    AntwortenLöschen
  6. Also man muss da schon genau hinschaun, um dies Winzlinge zu entdecken.
    Du hast anscheinend ein gutes Auge dafür.
    Die Fotos sind umwerfend mit dem Text dazu, einfach herrlich.
    Schön, dass du uns wieder auf diese Exkursion mitgenommen hast.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    das ist ja eine wunderbare bunte Palette von Insekten und Pflanzen, da teilen wir uns wohl ein Hobby? Ich bin auch immer auf der Suche nach den kleinen Krabblern, zunächst in meinem Garten und auch sonst überall. Zuhause angekommen werden sie bestimmt, dazu benutze ich das Naturforum meiner Freundin, deren Mann Biologe ist und auch meine eigene Literatur. Es macht Spass die Tierchen bestimmen, wenns auch oft mühsam ist, weil bestimmte Details genau betrachtet werden müssen, du wirst es kennen.
    Vielen Dank für deinen Besuch bei mir,
    eine gute neue Woche und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.