15. Mai 2019

Die Maienzeit...

...ist eine herrliche Zeit!


Ich finde, auch die Düne trägt in
 diesem Wonnemonat ihr schönstes Kleid!


Noch haben die Sonnestrahlen 
die Erde nicht versengt! 


Die "Weißdornbäumchen" stehen in Blüte.


Es herrscht Maikühle, nicht viele Insekten lassen sich blicken.
Nur vereinzelte Exemplare trotzen Wind und Wetter!


In diesen Zweigen entdecke ich die großen Rosenkäfer...


...die sich gemächlich an den (stinkenden) Blüten zu schaffen machen!


Sie gehen auch noch einer anderen Beschäftigung nach!


Den kleinen, zottigen Verwandten
 gefällt es ebenfalls in den Zweigen.


Auf diesem Bild kann man die unterschliedliche
 Größe beider Arten, gut vergleichen.


Die Stieleiche (im Hintergrund) trägt noch keine Blätter.


An anderer Stelle entdecke ich diese Buchen-Florfliege.


Und im Eichwäldchen erkenne ich auf 
einigen Blättern seltsame Ausstülpungen?
In diesen Gebilden sitzt anscheinend die 
sogenannte "Lindengallmilbe?"


Auch dieses Kraut habe ich einmal bildlich festgehalten.
Die Blüten sind nicht wirklich schön.


Ich glaube, diese Art saugt kein Blut?


Hoch oben sitzt ein Falter in den Bäumen.


Ja, sooo herrlich ist der Mai!


Ich finde noch "Butterblumen"...


"Reiherschnabel"...


"Acker-Hornkraut"...


...und sogar den "Färberwaid!"


Und zu alledem auch noch, 
diese zugewanderten Gesellen!


Heute war der 10.Mai 2019.


Und wer bist du denn, dich kenne ich noch nicht?
Oh ja, ich sehe es, "Bubi" ist dein Name!


Mein "Im-Wandel-der- Zeit-Foto" für den Monat Mai.


Januar- Mai 2019




Der Beitrag ist/wird verlinkt:

http://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/05/my-corner-of-world_15.htmlhttps://jahreszeitenbriefe.blogspot.com/search/label/Naturdonnerstaghttp://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.com/2019/05/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivmai-2019.html



Kommentare:

  1. Heute können wir einfach so dasitzen und staunen - was du in der Düne so alles entdeckt hast, die vielen Tierchen, Blüten und dan die faszinierende Landschaft. Du hast einfach ein feines Auge für die Schönheiten der Natur. Es ist erstaunlich wie viele Tierchen da im kalten Mai unterwegs sind, Frauchen hat die filigrane Florfliege besonders faszinert, beim Schöllkraut hat sie die Stirne gekraust, denn so schön die Blümchen sind - bei uns im Garten liebt sie es wegen dem grausligen Saft nicht.
    Dir einen wunderschönen Maientag wünschen
    Ayka und ihre Tipse

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Heidi,
    ich bin entzückt, was Du wieder alles entdeckt hast! Herzlichen Dank für die wunderbaren Bilder! Ja, der Mai ist eine herrliche Zeit, ich finde den Frühling in der Natur auch mit die schönste Zeit, jeden Tag gibt es Neues zu sehen und zu entdecken!
    Diese pelzigen Blütenkäfer sehen ja lustig aus :O)
    Und Bubi ist ja ein hübscher Esel :O) Ich dachte eben auch, der muss neu sein auf der Weide :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,

    da stimme ich zu! Ich glaube auch, kenne ich die Dünen doch schon vom Vorjahr hier bei dir, dass sie im Mai wirklich ihr schönstes Kleid haben. :-)
    Aber eigentlich ist jede Jahreszeit dort schön und immer gibt es etwas zu entdecken. Und das machst du auch stets und bringst uns tolle Fotos von Bäumen, Pflanzen, Blättern, Blüten und auch die jeweiligen Bewohner dort mit.
    Ein sehr interessanter Beitrag wieder von dir und ich sage "Danke".

    Dein Monatsfoto zeigt, wie sich der Wandel in den fünf Monaten bestens vollzogen hat und mit einem Streichler für Bubi ziehe ich weiter. :-)

    Liebe Grüße und dir einen schönen Donnerstag
    Christa

    PS Regnen dürfte es dringend wieder mal, die Erde ist wieder total ausgetrocknet.

    AntwortenLöschen
  4. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi,

    Oh, du liebe Maienzeit, wie bist du doch so schön, singe ich aus voller Kehle. Aber nicht mehr so lange zur Hälfte ist er leider schon vorbei. Die Eisheiligen mitsamt der Sophie haben uns und den Insekten ganz schön zu schaffen gemacht. Aber Frau Sonne hatte es wohl gutgemeint mit ihrem Ritt über die Düne, denn so allerhand ist Dir dabei doch wieder vor die Linse geflogen oder gekrabbelt. Die Eichen sind ja immer die letzten Blätter die sich uns zeigen. Was unter der Erde geschieht, bei den Bienen oder Ameisen wird sich uns erst später am Tageslicht vorstellen. Wie ich Dich kenne, wirst Du weiter auf die Pirsch gehen und uns berichten. Dazu sind sie ja nun mal da die Reporter oder gar Papparazzis. 🤣 Danke für den nicht ungefährlichen Einsatz, wobei der Bubi eher als harmlos einzustufen ist, aber so schöööön und goldig ist er allemal. Dünengrüße von der Helga und eine Begleitung wäre auch mal schön, ich könnte Dir eine nennen. 👭

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    ich bin einfach nur begeistert von Deinen wunderbaren Mai-Impressionen!
    So viele Schönheiten hast Du entdeckt und festgehalten, Danke ♥
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Ja du zeigst die Maiendüne von der schönsten Seite, schöne Fotos hast gemacht von der Landschaft und den Tieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. What a lovely variety of flowers and visitors on them! You had to look hard to find some of them :)

    Thanks for joining 'My Corner of the World' this week!
    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  8. Es ist einfach wieder schön dich begleiten zu können, und hast aber auch wieder fantastische Aufnahmen gemacht. Mein Herz hat höher geschlagen als ich Bubi gesehen habe...was für ein hübscher Kerle, und auch bei Den Butterblümchen^^ Genau den Namen kenne ich auch für diese kleinen Blüten. Ich habe die schon als Kind so gemocht, neben den Gänseblümchen. Im Grunde sieht man doch wie "einfach" die Natur sein kann und dennoch sowas von schön und beeindruckend wenn man genau hinschaut. Danke dir dass du uns so toll bebildert mitgenommen hast.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Auf Hiddensee wohnten wir gleich mit einer Dünenheide nebenan. Auch dort blühte Weißdorn, der erste Ginster. Aber huch, es war sehr sehr kalt auch da... Überhaupt hat uns der Mai nach dem schon fast sommerlichen April nun mal wettermäßig in die Schranken gewiesen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Heidi,
    den Wonnemonat Mai hast du in vielen Facetten präsentiert.
    Herrliche Anblicke "verzauberten meine Augen". Ich habe
    mit Genuß hingeschaut, bin eingetaucht und finde deine Fotowelt fantstisch.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.