11. Oktober 2017

Die Sonne ...


...wird sich beim heutigen Spaziergang leider nicht sehen lassen.

Und dem entsprechend trist sehen auch die Fotos aus!
Die blaue Farbe
im Bild täuscht!

Ziemlich grau zeigt sich 
der Dünenrücken.

Nur die alten Maulbeerbäume
an der "Feen-Meile"...

...bringen etwas 
Farbe in´s Bild!

Zum Wochenende hin 
soll das Wetter
freunlicher werden, 
dann werde ich versuchen 
den "Goldenen Oktober" 
mit der Kamera einzufangen!


Bis dahin suchen wir uns 
die Blickpunkte besser 
in Bodennähe aus,
denn es herrscht immer 
noch reges Treiben in 
der Insektenwelt ...

Was ich auf den ersten Blick 
gar nicht so vermutet hätte.

Man muss nur sehr aufmerksam sein.
Dann kann man
auch erkennen,
das diese Schwebfliege eine
frapierende Ähnlichkeit mit 
einer einmotorigen 
Propellermaschine aufweist?

 An den Malvenblüten 
vergnügt sich, eine 
Hummel gütlich...


Und an dem Weiß-Klee 
versuchen sich 
gleich zwei der
"Gepunkteten Nesselwanzen!"


Bei manchen Aufnahmen 
musste ich das Blitzlicht 
zu Hilfe nehmen,
trotzdem ist die Bildqualität 
nicht sehr gut.
 In diesem Fall könnte es sich
um eine Schmalbiene handeln?
Das ist eine alte Bekannte, 
ihr Name lautet 
"Schwarze Kiefernholzwespe"
und sie ist auf
diesem Terrain 
nur etwa 1cm groß!

Der feuchte Boden lässt 
derzeit viele Pilze sprießen.
Essen würde ich ihn aber niemals!



Aber das ist unverkennbar ein "Fliegenpilz!" 

Kein anderer "Mushroom"
hat so eine Farbe! 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Heute war der 
11.Oktober 2017.


                                                                                                                                                        Zitat im Bild


Dieser Beitrag ist verlinkt:


http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2017/10/zitat-im-bild-167.htmlhttp://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2017/10/monatscollagen-september-2017-mit.html









Kommentare:

  1. Also gleich vorweg...bei Pilzen kannste "unsere" Tigerita (Kreasoli) fragen, die kennt sich da super aus und zeigt oft sehr ungewöhnliche Exemplare. Deine Gezeigten sind aber auch klasse und besonders super das Zitat in den Hut eingebunden haben. Passt super und ich danke dir vielmals dafür.

    Auch wenn dir die Düne trübe vorkam, und du dich übers Licht geärgert hast; ich mag deine Bilder und danke dir dass du uns mitgenommen hast.

    Liebe GRüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    auch bei diesen trüben Lichtverhältnissen ist es wunderbar in der Griesheimer Düne! Herrliche Bilder hast Du gemacht, und es ist schön, daß noch soviele Blüten die verschiedensten Insekten anlocken :O)
    Auch die Pilzvielfalt ist herrlich! Ich denke, hier ist jeder Spaziergang voller kleiner Wunder, egal, bei welchem Wetter!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. spannend dass du immer so interessante insekte siehst und auch mit name nennst * diese düne scheint perfekt für die insektewelt : der "Pyrrhocoris apterus" auf dem roten halm ist ja wundervoll ! und schöne pilze zum herbst sind noch dort zu finden ;)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist es bei dir, aber ich denke, es gibt überall schöne Ecken. Man muß sie nur sehen.

    Ich kenne mich mit Pilzen nicht aus aber ich kenne den Fliegenpilz, der dir wunderbar gelungen ist.

    Lieben Gruß Eva,
    die leider deine Posts nicht angezeigt bekommt, keine Ahnung warum.

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, deine Dünenlandschaft und vor allem die Insektenwelt. Die wilden rosa Malven habe ich gestern hier auch noch blühend entdeckt. Die Feuerwanzen fotografiere ich auch immer wieder gerne...jagt die etwa einer Blattlaus hinterher? Das habe ich noch nie beobachtet.....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen