6. April 2016

Von Schlehdorn und Kuckucksbienen




Jetzt erwacht das Leben in den Dünen!




Gleich am Anfang des Weges sitzt schon eine Hummel 
auf der Erde und winkt in die Kamera.

Aber Vorsicht, das ist eine Drohgebärde! 


 Ein paar Schritte weiter, beginnt das große Krabbeln...




 Hier sind die Waldameisen schon fleißig am Werke und wie es scheint, 
müssen sie das gemeinsame Vorgehen ganz genau besprechen?


                                                                                                CAM UNDERFOOT

Eine Ameise, genau in der Mitte, hat alles im Blick.
 Siehst du sie? 




 Einige Knospen sind kurz vor dem Aufspringen
 und anderen ist dies schon gelungen.




Ich glaube es ist ein Schlehdorn (Schwarzdorn), 
er gehört zu den ersten niedrigen Sträuchern die hier blühen?

Wikipedia sagt:
An Standorten, die von extremer Trockenheit geprägt sind,

wächst die Schlehe oft langsam und bildet eine krüppelige Gestalt aus. 
Hier kann sie für Tiere und andere Pflanzen eine Schutzfunktion ausüben.[1]




Fleißig besucht werden diese ersten Pollenspender...




 ... von den Frühlings-Seidenbienen. 




Hat die Biene einen sich nach hinten verjüngenden Hinterleib,
dann könnte es ein Männchen sein?




Iiaah, ich glaube, die Esel haben jetzt auch Frühlingsgefühle?




Das "Kriechende Fingerkraut" würde ihnen bestimmt gut schmecken,
aber es wächst an anderer Stelle.

Genauso wie das Scharbockskraut...






... es findet sich im Eichwäldchen!




Und am Waldrand das "Duftveilchen" ...




In der Nähe einzelner Kiefern,
auf halboffenem Magerwiesen-Gelände, 
ganz nah am Wegesrand, zusammen mit den Hungerblümchen,
(Die in diesem Jahr, überall auf dem ganzen Dünenareal, stark verbreitet sind)

kann man ihn finden:






... den "Frühen Ehrenpreis !"





Nicht verwechseln darf man ihn mit dem "Efeu-Ehrenpreis!" 


                                                                                                   Efeu-Ehrenpreis


Das kann leicht passieren, 
denn alle letztgenannten Blümchen sind klitzeklein!




Es gibt in der Nachbarschaft noch eine ganz spezielle Spezies.
Pass´ auf, direkt am Wegesrand! 
Diese Blutbienen sind die Kuckucksbienen 
von den heute schon gesichteten "Frühlings-Seidenbienen!"
Alles klar? 
(Im folgenden Link ist das sehr schön erklärt) 




Das Schlussfoto zeigt den ersten Löwenzahn der Saison.




 Eine Schwebfliege hat sich auf ihm niedergelassen.


Heute war der 2. April 2016

*



 Noch viele ZiB (Zitat im Bild) und die anderen Verlinkungen, 
findest du hier...

( klick auf Button)




http://vonollsabissl.blogspot.de/2016/04/14-cam-underfoot-grun-rosa.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/04/zitat-im-bild-92.htmlhttp://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/04/der-natur-donnerstag-dnd-13.html


*    *    *


https://www.campact.de/bienen/


(Klick auf Button)