Jetzt, wo es ...

 ...wieder wärmer ist, füllt sich
 die Düne mit Leben. 
 

Mehr und mehr
 Blüten zeigen sich. 
 

Das gefällt den Elfen (?!) -
wie den Schmetterlingen!
 
 
Es sind heute verschiedene
 Falter unterwegs, ich kann
 sie nicht alle zeigen.
 

Doch der hier
 ist wunderhübsch... 
 
 
Und ein 'Pantherspanner' 
ist mir bisher auch noch
 nicht begegnet?
 

Doch sonst sind viele
 alte Bekannte unterwegs...


Der Ameisensack- 
wie auch der Bienenkäfer 
und ich bin immer froh,
 wenn sie noch da sind!
 
 
Aber das könnte
 die erste 'Totenkopf-
Schwebfliege' in der
 Sammlung sein?
 

 Die auffällige
 'Große Blutbiene' ist 
Dir vielleicht auch
 schon begegnet?
 
 
Aber fast unmöglich 
ist es, diese kleine, flinke
 Biene, nur mit bloßem
 Auge zu bestimmen?
 

Der 'Kleine Wollschweber'
 bugsiert seine Eier in die
 Nähe des Nesteingangs
 der 'Halictus simplex.'
(Furchenbiene)
 

- Raubfliege fängt Heuschrecke -

Ganz ohne Dramen funktioniert unsere Welt leider nicht!

Heute war der 11.Juni 2021.
 
 
Der Maulbeerbaum im Wandel der Zeit, von Januar bis Juni 2021.
 

Nur eine Woche, liegt zwischen den zwei Aufnahmen!
 
Der Beitrag ist/wird verlinkt:
 

 

Kommentare

  1. Liebe Heidi,

    was du hier ablieferst, ist wieder ganz großes Insektenkino, wow!:-)
    Was für wunderschöne Aufnahmen von der Vielfalt, die sich in den Dünen tummelt und sich
    dort auch wohl fühlt. :-)

    Jetzt, wo es wärmer wird, werden wir vermehrt Schmetterlingen begegnen. Allerdings ist Schwüle in den nächsten Tagen angesagt und damit ist es keine wirkliche Freude, auf Jagd zu gehen.

    Dein Maulbeerbaum hat sich nun auch berappelt und sich ein grünes Kleid angezogen, wurde ja auch höchste Zeit. Unglaublich, was so eine Woche Unterschied ausmacht. :-)

    Liebe Grüße und komm gut durch die heißen Tagen
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Die Maulbeere hat ja wirklich viel Zeit gebraucht! Tolle Insekten hast du wieder entdeckt und fotografiert. Den Ameisensackkäfer kannte ich bisher nicht, auch nicht die beiden Spanner!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,

    so wie es Dir mit dem Maulbeerbaum geht, hat auch mich diese eine Woche ins Staunen versetzt. Auf meiner Wildwiese blüht auf einmal so viel, was am letzten Dienstag noch nicht zu sehen war. Aber trotz intensiven Schauens habe ich solche Vielzahl an Insekten nicht entdecken können.
    Deine Ausbeute ist ja einfach prächtig. Da beneide ich Dich echt drumm. Ich hoffe ja immer noch, dass ich den einen oder anderen Falter zu Gesicht bekomme. Dann weiß man doch wenigsten, dass es sie noch gibt. Deine Fotos sind auf jeden Fall wieder eine Pracht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    bis auf die Goldfurchenbiene sind mir die anderen Insekten alle schon mal begegnet, ist aber schon lange her. Ich freute mich sehr, sie bei dir zu sehen, das tut gut, es gibt sie also noch. Da ich im Moment immer noch nicht so gut zu Fuss bin, fallen Exkursionen ins Gelände flach, ausserdem ist es auch hier viel zu heiß. Mit Maulbeerbäumen kenne ich mich nicht so aus, sie sehen aber mächtig aus.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Da kann man nur wieder staunen, einfach sowas von genial deine Aufnahmen. Ganz ganz toll!!! Ebenso wie das Gif vom Baum, schon ein krasser Unterschied aber da sieht man dann auch was Sonne gut tut.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  6. Uiii, war das jetzt wieder spannend dich in die Dünen begleiten zu dürfen, immer wieder sind wir fasziniert wie du die Tierwelt entdeckst. Heute hat uns aber der weisse Zist besonders angesprochen, unser wild wachsender Zist ist nämlich lila. Weiss sieht erbesonders edel aus.
    Sommergrüsse vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    wie schön ist es anzusehen, welche wunderschöne Vielfalt Dir in der Düne wieder begegnet ist! Ich habe Deinen Spaziergang wieder sehr genossen! Herzlichen Dank dafür!
    Hab noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    faszinierende Nahaufnahmen von Insekten bietest du uns hier - ich sehe einige Falter, die ich noch nie zuvor gesehen habe - die beidne Spanner - und hätte den Ameisensackkäfer für ein simples Frauenkäferl gehalten ... Ich glaube, ich hätte nur den Kohlweißling, den Bläuling und den Wollschweber zweifelsfrei bestimmen können ;-) Wirkich toll, was sich in eurer Düne alles tut!
    Hab eine feine Wochenteilung!
    Alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/06/zwei-habsburger-schlosser-und-ihre-parks.html
    PS: Für deine Himmelssammlung habe ich auch wieder eine Collage mitgebracht :-)

    AntwortenLöschen
  9. Your photos are always amazing to see each week! I appreciate your explanations, too.

    Thanks for choosing to share your link this week at 'My Corner of the World'!

    AntwortenLöschen
  10. Bei deinen bezaubernden Aufnahmen sage ich mit Überzeugung: ein Paradies auf Erden!
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  11. Immer wieder denke ich bei deinen Insektenbilder, dass es diese Arten bei uns gar nicht gibt. Oder ich habe einfach nicht so ein geschultes Auge wie du. Und die Nahaufnahmen die dir immer so perfekt gelingen bewundere ich schon lange.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi, die Griesheimer Düne scheint mir ein wahres Insektenparadies zu sein. Und deine Augen möchte ich mal haben. Unglaublich, was du alles entdeckst. Danke, dass du auch alle gezeigten Insekten immer mit Namen benennst. Das ist fantastisch. Danke für diesen wirklich bereichernden Beitrag zum Naturdonnerstag.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  13. Einfach herrlich was Du siehst und beim Namen nennst, meine Hochachtung für Deine Mühe. Allein die Falter sind wunderschön, habe sie teilweise noch nie gesehen. danke! Herzlichste Grüsse aus der Pause, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi, dies ist wahrlich ein Insektenparadies! Den Wollschweber kenne ich, doch den Ameisensack nicht. Zuerst hielt ich ihn für einen vollgefressenen Marienkäfer *fg, doch diese Mimikry hat er nur, um nicht nicht gefressen zu werden. Und der Pantherspanner ist etwas ganz Besonderes!!! Liebe Grüße Kalle

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.