Komm' lieber

...Mai und mache die 
Bäume wieder grün!
 
 
Keine Farbe der Welt,
erquickt Körper und Geist
 besser als das Maigrün!
 
 
Es ist die Farbe
 von Lebenswillen und 
der Lebenskraft...
 
 
Einer Kraft, die
 so alt ist wie die Welt 
selbst und die es vermag
 'Neues' zu schaffen!
 
 
Die es sogar, wie hier
 zustande bringt, die 
Blümchen auf einem
 Teller zu servieren.
 
 
Sie lässt auch 
die Ackerhummel
 am Waldrand fliegen...
 

Und ebenso mich, 
diese Waldhummel in
 der 'Weißen Taubnessel'
beobachten...
 
 
Um zu erkennen, 
wie schnell aus einer
 Waldhummel, doch eine
 'Bunthummel' werden kann, 
im wahrsten Sinne
 des Wortes!
 

Ich stehe ausserhalb 
des Wäldchens und sehe
 im Wald ein Reh! 


ER sieht mich
 (auch ohne Zoom)
und wird unsicher, 
dann ist er weg.


Winzig klein und 
süß, aber sie hüpfen 
schon wieder! 


Noch ein Winzling, 
was wohl aus dem 
'mal werden wird?
 
 
Großflächig und 
wunderschön, blüht 
in diesem Jahr der
 Reiherschnabel!
 

So dicht beieinander blüht
 er nicht in jedem Frühling.


Dazu kann auch eine
 Honigbiene nicht
 NEIN sagen...
 

Und fliegt hurtig weiter
zur nächsten Blüte.


Heute war der 1. Mai 2021.


 
Auf dem Rückweg 
kreuzen drei Rehböcke -
Einer sieht mich, kehrt um, 
die zwei anderen Böcke stoppen, 
warten auf den dritten, ohne Erfolg
 und ziehen schließlich zögerlich 
weiter, ins nächste Gebüsch.

 
Mein April-Monatsfoto für 'Im Wandel der Zeit'. 
 

Der Beitrag ist/wird verlinkt:



Kommentare

  1. Was für wundervolle Fotos, liebe Heidi!! Ganz bezaubernd finde ich die Biene am und über dem Reiherschnabel!
    Und ja, ich finde auch, das Maigrün setzt neue Kräfte frei und lässt nicht nur die Blüten aufblühen...
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber auch einfach nur wundervoll aus. Kein Wunder wenn sich dann die Insekten auch alle sofort wieder angezogen fühlen. Tolle Bilder wieder, man fühlt sich schon fast mit dabei.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Das war jetzt aber wieder ein ungemein reicher Bummel auf dem wir dich begleiten durften. Das Maiengrün gehört mit zum schönsten was die Natur zu bieten hat, natürlich zusammen mit den Insekten und Wildtieren. Deine Begnung mit den Rehböcken - einfach zauberhaft.
    Liebe Grüsse vom aktuell stürmischen Jurasüdfuss
    Ayka

    AntwortenLöschen
  4. ....immer wieder schön und lehrreich deine Dünenspaziergänge!!
    Da hat der Mai schon kräftig "begrünt" - kannst ihn auch bei uns vorbeischicken ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Pünktlich zum Maibeginn ist es überall schön grün geworden, so auch bei dir im Wäldchen der Dünen. :-)
    Eine tolle Begegnung war das mit dem Rehbock, aber nicht nur mit ihm, sondern mit vielen anderen Fliegern und Krabblern.
    Du entdeckst stets etwas, liebe Heidi, was du uns aus diesem herrlichen Fleckchen Erde präsentieren kannst.:-)
    Der Reiherschnabelteppich bringt Farbe ins Spiels. Da lassen sich die Bienen nicht lange zu Tisch bitten. :-)
    Auf deinem April-Bild sieht man schon deutlich den Unterschied, aber der 1. Mai, der hat es in sich und wartet mit viel Grün auf. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenteiler wünsche ich dir und lass dich nicht umpusten.
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    das sind wieder tolle Eindrücke, die du uns mitbringst. Vor allem die Rehböcke faszinieren mich. Irgendwann habe ich in der Schwanheimer Düne tatsächlich auch mal ein Reh gesehen und wundere mich noch heute darüber. Denn unsere Düne ist vom Stadtwald durch eine Schnellstraße und ganz Schwanheim abgetrennt. Auf der anderen Seite ist der Main. Jetzt freue ich mich schon, dass dein Beitrag Teil des DND sein wird.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,

    ja, das Maigrün liebe ich auch so sehr, weil es in keinem anderen Monat so schön zart und grün und frisch aussieht. Es ist wieder so schön gewesen was Du alles wieder entdeckt hast auf diesem Weg durch die Düne und dem Wäldchen, nun haste sogar die Rehe gesehen, toll! Ich mag das Foto mit dem schwebenden Bienchen das gefällt mir ganz besonders.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  8. Another beautiful post with gorgeous images!

    It's great to see your post at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Heidi,
    das sind wirklich zauberhafte Natur-Beobachtungen von dir !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Was für schöne Begegnungen. Der Teppich aus Reiherschnabel sieht fantastisch aus und wenn ich eine Biene wäre, würde ich mich bestimmt auch anlocken lassen :))
    Beim Wandel kann man wirklich einen Unterschied sehen. Es grünt so grün ... :))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe wieder sehr schöne Fotos bei dir gesehen. Und das Grün macht Lust auf Frühling. Bei uns ist es immer noch nicht soweit. Und das im Mai! Ich mache mir Sorgen um meine Bienen,Vögel, Eidechsen ... Es ist nicht einfach für die Tiere dieses Jahr bei uns. Dafür freut sich die Vegetation. Es ist zwar immer noch viel zu trocken, aber bei der Kälte gleicht sich das ein bisschen aus.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,
    einfach schön mitzuerleben wie auch in anderen Regionen der Frühling Einzug hält. Ich bewundere immer deine Kenntnis mit den Bienen, toll. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen , mich ganz besonders damit zu beschäftigen, merke aber, es ist kompliziert. Das Einordnen fällt mir sehr schwer, dass Behalten der Namen ebenso, sie sehen sich alle so ähnlich, vordergründig. Begegnung mit Rehen gibt es hier am Kaiserstuhl eher weniger, dafür natürlcih an Pflanzen jede Menge, das mit den Reiherschäbeln in Massen, kann ich auch bestätigen. Manchmal finde ich sie das ganze Jahr unter den Reben in geschützten Lagen. Eugen scheint bei euch friedlich gewesen zu sein?
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  13. es ist alles grün und freue mich bei dir so vieles von der natur ganz nahe (trotz der weite) sehen zu können :)
    liebe grüsse
    mo

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,

    danke für diesen herrlichen Spaziergang. Wunderschön sind Deine Bilder und mit Grün hast Du absolut recht. Außerdem finde ich es toll, wie gut Du Dich bei den Insekten auskennst. Ich kenne gerade mal die Ackerhummel. Ich weiß nicht mal, ob das immer eine Biene oder eine Hummel ist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Wenn du nur wenig von jeder blühenden Pflanze mitnimmst, hast du eine wunderbare Anreicherung für einen gesunden Salat. Da hattest du aber wirklich ganz grosses Glück den Rehen zu begegnen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für diesen schönen Beitrag. Ich fühle mich wie die Honigbiene, die von Blüte zu Blüte summt. Im Frühling sind die Lebensgeister erwacht und man nimmt die Eindrücke in der Natur mit allen Sinnen auf.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Heidi, das frische Grün liebe ich auch sehr, und dazu deine tollen Tierfotos - eine Wohltat fürs Auge, liebe Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  18. das ist so wunderschön
    und belebend..auch wenn man nur die Bilder betrachtet
    die Begegnung mit den Rehen finde ich toll
    auch was du sonst alles entdeckt hast
    über die Wildbienen habe ich gerade gelesen
    und war sehr erstaunt dass sie von den Honigbienen verdrängt werden
    dass sie aber mehr Blüten bestäuben als ihre Konkurenz
    daher ist es sehr wichtig Nahrungspflanzen für sie anzubauen
    vor allem auch in der Stadt
    denn sie haben nur einen begrenzten Flugradius

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.