Von Schlehdorn...

...Bienen und von 
blühenden Bäumen.
 
 
Voll erblüht und 
wunderschön zeigt 
sich die Schlehe!
 
 
Inmitten all' der 
Blütenpracht, konzentriere 
ich mich ganz, auf die
 Schönheit des Augenblicks.
 
 
Und die Kamera hilft mir,
 die schönsten Momente auch
 bildlich festzuhalten.
 
 
 Kurze Augenblicke 
der Zeit!
 

Es ist kühl, aber es reicht 
den ersten Wildbienen,
für einen Ausflug.
 
 
Eine andere Blüte, anderer
 Baum und Bienenart! 
 

Hättest du die
 kleine Biene gefunden
 in diesem Blütenmeer?
(Bild vergrößert sich
beim Anklicken)
 

Schade, zur Bestimmung
 dieser Blüten, kann ich
 leider nicht beitragen.
 
 
Langsam wird es 
grün im Eichwäldchen.
 

Die Bäume treiben
 (schlagen) aus!
 
 
Und sie zeigen auch
 fantastische Blütengebilde...
 

Die ich so schön,
 noch nicht in meiner
Erinnerung hatte?


Ganz viele Taubnesseln
 bedecken jetzt den Boden.
 

Noch sitzt der 'Zottige' 
im warmen Versteck!
 

Doch die fleißige
 'Weiden-Sandbiene'
 ist bereits...
 
 
Mit reichlich Pollenproviant
 beladen, zu ihrem Nest im
Sand zurückgekehrt.

Heute war der 9. April 2021.
 
 


 
 
-  Es geht eine helle Flöte, der Frühling ist über dem Land  -

Schwarzdornblüte (Schlehe)


 
 
Der Beitrag ist/wird verlinkt:



Kommentare

  1. Es blüht ,summt und brummt bei Dir, wie schön! Ich hoffe es wird bei uns auch bald wärmer!
    liebe Grüsse in die nacht, Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Libe Heidi
    toll hast du die Schlehen Blüten und ihre Besucher wieder eingefangen. Meine Begleiterin hat eine Schwäche für die zarten weissen Blüten und das Bienengesummen wenn man nahe genug dabei steht. Leider hate dieses grossartige Szenarium bei uns ein abruptes Ende genommen. Der Frost und der Schnee haben über Nacht die Blüten braun werden lassen und den Bien wurde die wichtige Nektarquelle zerstört. Auch diese Woche erwachen wir wieder jeden Morgen mit frostigen Temperaturen.
    Ganz liebe Grüse von Ayka

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum mit all den Blüten, da kann ich mir das Brummen und Summsen richtig gut vorstellen. Danke dir fürs mitnehmen und auch das schöne ZiB. Freue mich wieder sehr darüber.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Heidi,
    was für zauberhafte und wunderschöne Fotos von den blühenden Schlehenträumen! Und es sind schon die ersten summenden Freunde unterwegs, die werden diese Blütenmeere genießen!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. Ich träume mit dir unter all dem Blütenzauber, höre dem eifrigem Gebrumm der unterschiedlichsten Bienen zu und geniesse den Frühling. Die Blüte, die dir ein wenig fremd erscheint, dürfte eine Birnenblüte sein, ich müsste noch den Stamm sehen, dann wäre ich mir sicher. Ich habe mir vorgenommen, mich intensiver mit den Bienen zu beschäftigen, ich wundere mich, wie locker du dich darin auskennst, weil es soo viele Arten gibt, habe ich mich noch nie daran gewagt. Der Zottige Blütenkäfer tut gut daran, noch ein wenig in den schützenden Blüten zu verharren, bekommt ihm besser, bei uns gab es wieder einmal eine frostige Nacht.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Wonderful images! Glad to see the happy bees in the gorgeous trees.

    Thanks for joining us at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  7. Die Natur wirkt wie mit einem Brautschleier bedeckt, wenn der Schwarzdorn blüht. Vielen Dank auch für die schönen Aufnahmen von den mit Pollen bedeckten Sandbienen. Ich bin gerne mit in die Natur gegangen, wenn auch nur virtuell.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin.

    AntwortenLöschen
  8. Nun ging es mir wie Dir, mein Kommentar wurde einfach verschluckt.
    So weit wie bei Dir ist die Natur hier noch lange nicht und ich habe den Frühlingsspaziergang sehr genossen. Und von der hellen Flöte habe ich jetzt die Melodie im Ohr und summe sie auch gleich bei der Hunderunde, vielleicht kommt der Frühling dann hier schneller ;-)
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    das sieht wieder wunderschön aus und bei dir lerne ich immer wieder neue Bienen kennen. Die Vegetation ist in der Schwanheimer Düne sehr ähnlich. Da bin ich jetzt auch wieder gern unterwegs.
    Vielen Dank fürs Verlinken deines tollen Beitrages zum DND auf dem Mainzauber-Blog.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin begeistert wie es dir gelingt die fleissigen Bienen zu fotografieren, mir fliegen sie immer davon. Die Bienen besuchten in den warmen Märztagen fleissig unseren Aprikosenbaum, jetzt nach dem Kälteeinbruch und den Frostnächten sieht man keine mehr. Die Blüten sind ja auch erfroren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. très belle ambiance printanière dans ce paysage sablonneux * le prunellier est aussi très présent ici dans les haies entourant les pâturages * merci de nous montrer le monde merveilleux des abeilles sauvages * j'ai l'impression de les entendre bourdonner en voyant tes images.
    mo

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,

    welch ein Blütenmeer und dann noch diese Wildbienenmakros! Eifach top! :-)

    Wünsche noch ein schönes Wochenende.

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  13. Immer wieder herrlich die Schlehenblüte...ich liebe diese Blüten
    mit den vielen Besuchern darin. Du zeigst uns sehr schöne Aufnahmen.
    Danke fürs Teilen.
    LG. Karin M.

    AntwortenLöschen
  14. Ja das ist so toll liebe Heidi. Einfach ein Genuss dieser Blütentraum. Ich war ja auch dort und habe einige Fotos gemacht. Das Brummen und Summen darin war auch eine Wonne. Leider ist ja die Sonne Mangelware im Moment ich hoffe der Frühling läßt uns nicht gänzlich im Stich...! Danke für die wunderbaren Einblicke.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail, die Du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt. Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.