Die Stieleiche...

 ...im Oktober!


Am ersten Tag in diesem Monat 
kamen die Schafe zu Besuch.


Es war ein schöner, milder und
 sonniger Tag gewesen.
 
 
 
Am 10. des Monats legte der Regen
 gerade eine kurze Pause ein.


Man kann es sehen, die Düne ist
 schon wieder etwas grün geworden?
 

 Und eine Woche später:
Die Sonne lässt sich nicht blicken! 

 
Doch zum Teil färbten sich 
schon die Blätter gelb.

 
Inzwischen, am letzten Tag
 des Monats, hat der Baum schon 
einiges an Blattwerk verloren.
 

Aber er hat immer noch grüne
Farbe im Angebot, trotzdem ist ein
 farbenprächtiger Blattwechsel wohl
 eher nicht mehr zu erwarten? 


Der Wasserstand im Tümpel ist 
im Oktober sehr hoch gewesen!

 Ganz bestimmt hat auch der 
viele Regen dazu beigetragen?

-  Ob ein Kunstwerk gut ist, hat nichts damit zu tun, wie es aussieht.
Das Entscheidende ist, was es beim Betrachter bewirkt  -

Zum Vergleichen das Jahr 2015.



Der Beitrag ist verlinkt:





Kommentare

  1. Das Zitat gefällt mir sehr gut und die Fotos sind insgesamt schön! Ich finde es sehr interessant den Wandel zu sehen. Falls es das Projekt im Wandel nächstes Jahr auch noch gibt mag ich gerne einsteigen :-)
    Ein schönes Wochenende - vielleicht auch mit etwas Sonne und lieben Grüßen
    Liz

    AntwortenLöschen
  2. Wow...da sieht man schon einen Unterschied zum Vormonat und wie erst zum Vorjahr. Das finde ich besonders klasse wenn man so einen zusätzlichen Vergleich hat.

    Dein heutiges ZiB finde ich absolut klasse; perfekt in Wort und Foto. Genau so verhält es sich, es liegt am Betrachter aber ich muss sagen dass die Natur da ein besonderes Kunstwerk geschaffen hat. Wohl vom Wind verflochten worden mit schwungvollen Herzen am oberen rechten Rand. Hach, die Natur selbst ist das schönes Kunstwerk was es gibt...sei es "nur" ein Baum oder auch der Teich und von was er umgeben ist. Ich danke dir jedenfalls für das klasse ZiB und freue mich dass du damit dabei bist.

    Hab noch einen schönen Sonntag und liebe Grüssle rübergeschickt

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schon erstaunlich was ein wenig Regen ausmachen kann und wie schnell das vertrocknete Gras wieder ergrünt. Heute hat uns die Stimmung am Tümpel besonders gut gefallen.
    Gerne habenwir dich wieder auf dem Ausflug zur Stieleiche begleitet.
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  4. von Helga:

    Hallo Heidi/Susi,

    draußen in der Natur ist es im Augenblick noch immer am schönsten. Sie weiß eben genau was sie will, was in der restlichen Welt gerade nicht so genau gewußt wird. Jeder weiß was anderes und jeder besser. Die, die sich nicht beizeiten richtig verhalten haben, haben uns den Folgsamen, das beschert. Heute war das Pflegeheim schon geschloßen, nun hocken die Armen wieder da und glotzen Wände an.
    Das kleine Fleckchen Düne hat sich durchgesetzt im Kampf gegen die Natur und der riesengroße Flecken übrige Welt wird nun dafür bestraft, wenn man nicht auf die Mutter Natur hören kann und will. Ausbaden müßen es nun Alle die hier kreuchen und fleuchen. Hier sind jetzt erst Herbstferien und man sieht die unmöglichsten Autokennzeichen, viele, viele trotz Warnung unterwegs. Sie könnens halt nicht laßen.
    Die Stieleiche geht dabei elegant ihren Weg, immer wieder anschauenswert Deine schönen Bilder. Danke für den Rundgang, wobei das Bänkchen am Tümpel 🥰 hättˋ ich schon gern besetzt, sehr gern sogar, auch einen kalten Hintern hättˋ ich noch in Kauf genommen. 😲

    Herzliche Sonntags-Regengrüße von Helga

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend liebe Heidi, da bin ich ganz und gar auf Deiner Seite. Es stimmt, es liegt tatsächlich immer im Auge des Betrachters, ob ein Kunstwerk wohlwollend angenommen wird.

    Hab eine schöne Woche, herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,

    der Herbst ist angekommen in den Dünen, das sieht man jetzt ganz deutlich. :-)
    Zum Glück hat es mal ein wenig mehr im Oktober geregnet, was sich auch am Grün hier bei dir in der Mitte des Monats sieht.
    Trotzdem....es fehlt immer noch viel Wasser. Ich glaube, das macht sich auch bei der Stieleiche bemerkbar. Bevor die Herbstverfärbung beginnt, sieht man vertrocknete Blätter und der Baum wirft sie ab.

    Das Kunstwerk der Natur gefällt mir großartig und dein Zitat passt perfekt dazu.

    Herzlichen Dank für deinen Oktober-Beitrag und wer weiß, wie die Eiche dann im November ausschauen wird.

    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Herbstzeit wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. The full pond definitely has the feel of fine art to me. Nice visit to the dunes today.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    ein schönes Zitat hast Du gewählt und schön sind auch Deine Bilder von der Stieleiche! Die Eichen halten ihr Laub wieder sehr lange finde ich!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen und freundlichen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden. Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Naturschutzgebiet...

'Sommerzeit'

Die Felsenkirsche...