5. November 2019

Entweder sind ...

...die Bäume noch grün, oder
  aber sie tragen keine Blätter mehr.


Gelbes und buntes Blätterwerk sind rar.


Wenige Schritte nur und man kann einen
Blick riskieren. Einen Weg in's Eichwäldchen
 gibt es an dieser Stelle nicht.


Tief ziehen die Wolken, das ist gut so,
 denn die unteren Erdschichten benötigen
 noch jede Menge Niederschlag.


Wäre der Weg hier nicht verschottert, 
so wäre auch die Pfütze nicht da!


Hier, im Sand versickert das Wasser sehr schnell.


Das sind 'Herbstliche Impressionen!'


Aber kalt ist es heute nicht.


'Helmlinge' gedeihen im weichen Moosbett...


... auf einem alten Baumstumpf bestens.


Ein Stück Rinde, das auf der Erde liegt,
beherbergt einen schleimigen Gesellen.


Seine Konsistenz ist fest.
(Ganz sanft habe ich ihn mit einem Stöckchen berührt)
Ich glaube, es ist ein Pilzgebilde,
welcher Art auch immer?


Und was ist das?
(So ganz genau wollte ich es 
dann doch nicht wissen)


Neugierig frage ich mich, was blüht
jetzt noch am Wegesrand?


Es ist das 'Franzosenkraut!'


Zum Schluss noch, dem
 'Stein der Zeit' einen Besuch abstatten...


Das Grün steht ihm ausgezeichnet!
Der Regen, hat die Moose darauf
wieder wachsen lassen.


Noch im Sommer war der
 Stein fast nackt gewesen!
(Siehe Seiten-Rubrik 'Stein der Zeit')


Heute war der 2. November 2019.


Die kleinste Pfütze spiegelt den Himmel.
-  Aus Schweden  -
(Aber diese hier ist recht groß)


Der Beitrag ist/wird verlinkt:

Klick zum 'Naturdonnerstag'Klick nach'Alles rund um Teneriffa'Klick nach 'Meine ecke der Welt'



Kommentare:

  1. What a great variety of beauty you found! I love the moss and green leaves so much :)

    Your post on 'My Corner of the World' is great to see this week!

    My Corner of the World

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn es schon etwas "trostlos" aussieht, es gibt noch soviel dort zu entdecken und du hast es mit einen Aufnahmen wieder bewiesen. Besonders witzig finde ich die kleine Pilze die so hervorstechen, und das Moos auf dem Baumstamm finde ich genial. Schon klasse wie solche Dinge dann wieder wachsen und der Natur ihr Farbspiel schenken. Den Worten eim ZiB kann ich nur zustimmen und perfekt zusammen gebracht. Danke dir dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Great series. I particularly love the mushroom shots!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    du hast eine schöne Runde durch den Griesheimer-Sand gemacht, interessante Kleinigkeiten hast du dabei entdeckt, mit Kennerblick. Mit den verschieden gefärbten Bäumen gebe ich dir recht, einige sind noch grün, andere hingegen bunt. Der letzte Regen, es regnet immer mal wieder, hat auch hier nochmal viel Grünes in die Landschaft gezaubert, ich glaube, die Reserven sind immer noch nicht total befüllt. Moose finde ich auch sehr spannend, besonders wenn sie blühen, man übersieht sie schnell. Bei uns blüht auch noch so einiges am Wegrand, immer noch reicht es zu Wildblumensträusschen. Ein Spaziergang durch Naturschutzgebiete sind immer so spannend, was wird man alles finden? Man freut sich über jedes Teil was man entdeckt, siehe die kleinen Pilze bei dir. Im Forum für Naturfragen beherrschen die Pilze das Thema, viele Fragen zur Bestimmung werden gestellt, es ist Pilzzeit, ich kenne kaum welche.
    Dir weiterhin lebendige Erlebnisse mit und in der Natur,
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Ja, liebe Heidi, meine Fotos sehen glaub ich auch nicht viel anders aus die ich gestern dort gemacht habe. Der Herbst kommt nur langsam in Gange, hier warte ich immer noch auf die Herbstfärbung vom neuen Baum, immmer noch nix......

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    herrlich sind Deine herbstlichen Impressionen, inklusive der Pfütze ( wo mich gerade verleiten würde, mitten rein zu springen, daß es nur so platscht *lach* ) und den seltsamen Gebilden, wo man wirklich nicht immer so genau wissen möchte, was es ist :O)
    Herzlichen Dank für diese schöne herbstliche Tour durch die Düne!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches und freundliches Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Impressionen...am besten gefällt mir deine Collagen mit den moosbewachsenen Steinen.Klasse.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  8. Die Natur hat immer was zu biten,
    selbst jetzt, wo die triste Jahreszeit beginnt kann man mit wachem Blick immer noch Sehenswertes entdecken !
    Danke für diesen schönen Post und der Verlinkung zum "DND"
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Zum Glück sind die Wege in der Düne nur geschottert, bei uns wird fast alles Asphaltiert.
    Der Bemooste Stein ist ein eindrückliches Beispiel wie überlebensfähig die Natur ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. A great post! I love your blog. Your content is very interesting < 3
    I am following you and invite you to me
    https://milentry-blog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  11. vor ein paar tagen sah ich kinder, die voller freude mit gummistiefeln in einer großen pfütze herumhüpften und ganz viel freude daran hatten! das hab ich als kind auch zu gern gemacht! der stein der zeit ist einfach wunderbar. so schön, was sich dort inzwischen alles angesiedelt hat!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.