15. April 2019

Nur ein kleines ...

...Stück des Weges (von der Folien-Landwirtschaft) entfernt,
kann ich von schöneren Dingen berichten.


Doch das war noch vor dem Kälteeinbruch,
 den wir jetzt hatten:


Hier steht der Schwarzdorn in voller Blüte!


Die Bienen haben reichlich zu tun.


Es summt und brummt das 
es eine Freude ist!


Zu der eher stummen Gattung 
gehört der "Zottige Blütenkäfer."


Die Schlehenhecke zeigt sich
in ihrem schönsten Kleid!


Sie ist viel blühfreudiger,
 als das im vorigen Jahr der Fall war!


 Ja, ein schöner Frühlingstag ist heute.


Nehmen wir doch diesen Weg,
 entlang der Feen-Meile...


Dort im Eichwäldchen,
grünt es schon ein wenig.


Bei solchem Anblick muss ich stehen bleiben
 und kann mich nicht satt sehen.


Ich werde das heutige Bild als Monatsfoto 
(Im Wandel der Zeit) wählen, weil man darauf 
die blühenden Hecken sehen kann, ja, man muss
  dafür leider sehr genau hinsehen.


Was es im Eichwäldchen noch so alles zu sehen gab,
das berichte ich dann zum nächsten Natur-Donnerstag.


Heute war der 7.4.2019.



- "Die Zottigen" -



Pfungstädter Weg, Januar bis April 2019.


Der Beitrag ist verlinkt:

http://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.com/2019/04/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivapril.html#comment-form

Kommentare:

  1. Liebe Heidi,

    das ist Frühling vom Allerfeinsten in den Dünen! Wunderschön wie die Hecken blühen!
    Das Summen und Brummen kann ich sehr gut hören und freue mich über deine tollen mitgebrachten Fotos. Ich kann sehr gut verstehen, dass du beim
    Anblick dieser Blütenpracht stehen bleiben musst.
    Wie schnell ist das Blühen wieder vorbei, da heißt es, es mit allen Sinnen genießen.

    Grün ist es geworden und man sieht auch am Eichenwäldchen, dass der Frühling ins Land gezogen ist. :-)

    Der bisherige Wandel an deinem Monatsfoto ist super zu sehen. :-)

    Der Zottige Blütenkäfer liebt diese Dünenlandschaften und meistens zieht es ihn zu den gelben Blüten hin.
    Ihn findet man bei uns weniger, da wir nur ganz wenig Magerwiesen haben.

    Vielen Dank für diesen schönen Dünenrundgang, den ich immer bei dir genieße. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Also die Zottigen finde ich ja ganz entzückend !
    In Natur habe ich die, zumindest bewußt, noch nie gesehen.
    Schön, dass es bei euch brummt und summt.
    Bei uns hier vermisse ich das noch, na gut, die Blüten stehen noch nicht so voll im Saft .
    Deine Bilder habe ich wieder genossen, danke dafür.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi,

    Heute bin ich schweigsam, diese Bilder bedürfen keiner Worte. Das ist Frühling pur, die schönste der vier Jahreszeiten. Danke für diesen Spaziergang. Liebe Grüße, und das Ei dreht sich bei jedem Luftzug, von der Helga

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heidi,
    so fein hast du den Schlehdorn ins Bild gesetzt, Frauchen hat irgendwie eine Schwäche für diesen weissen Frühblücher. Nur schade dass bei uns er dieses Jahr gleich zweimal Schnee abbekommen hat. Und doch so herrlich und reich wie dieses Jahr hat er selten geblüht.
    Ganz liebe Frühlingsgrüsse von
    Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    das ist einfach herrlich und Balsam für die Seele ... die blühende Natur, darin die summenden und so fleissigen Bienchen ... herzlichen Dank für diese wudnerschönen Bilder!
    Die zottigen Blütenkäer sind ja auch lustig, die hab ich noch nie gesehen!
    Ich staune immer wieder, welch wunderbare Vielfalt sich in dieser herrlichen Landschaft versteckt!
    Danke, daß Du sie uns immer wieder näher bringst!
    Ich wünsche Dir einen freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,
    ganz vielen lieben Dank für die nette Osterpost - ich habe mich so sehr darüber gefreut. Dein Osterei gab den Anschub es endlich auch bei mir österlich zu schmücken. Ich weiß ganz schön spät, aber im Moment überschlagen sich hier die Dinge und ich bin froh das ich mein tägliches Werk schaffe und ein wenig von dem angehäuften erledige.
    Nochmals vielen lieben Dank und ganz liebe Ostergrüße an Dich und Deine Familie sendet Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Derartige zottige Gesellen sind mir noch nie untergekommen, liebe Heidi, es macht wieder große Freude Dich auf dem Spaziergang zu begleiten. Die Natur in Deinem Post von einer anderen, unbekannten Seite zu entdecken.

    Die Kälte kommt vermutlich erst noch zu uns, in unsere Gefilde, spätestens vermutlich zu den Eisheiligen. Aktuell erfreuen uns deutliche Plusgrade unter tags. Nachts ist es jedoch noch ziemlich zapfig und auch das geschätzte Tautreten in unserem Garten muss damit noch warten...

    Ich wünsche Dir frohe Ostern und sende frühlingsfrische Grüße, Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. oh, bei dir gibt es ja auch einen Blütenrausch zu sehen Heidi :-)
    Und toll sieht er aus!
    Überhaupt zeigst du uns einen schönen Spaziergang.
    Und die Zottigen hast du auch sehr schön fotografiert.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.