26. Februar 2019

Außer Moos...

... nix los, denn die Vegetation
verweilt noch überwiegend in ihrer Winterruhe!
(Von den Frühblühern einmal abgesehen)
 Deshalb wird es heute noch einmal 
richtig moosig grün im Blog.


 Ich kann anhand der geringen Größe dieses Mooses 
nur vermuten, um welche Art es sich
 vielleicht handeln könnte?


Das gilt auch für alle anderen Moose die ich hier vorstelle.


 Ich bin kein Experte und kann nur nach Größe,
 Aussehen und eigenen Recherchen
 eine vage Beurteilung abgeben.


In vielen Fällen gelingt mir nicht einmal das!
Selbst Experten brauchen ein Mikroskop.


Einige Arten besiedeln gemeinsam diesen Baumstumpf.


Und hier liegt die Höhe des Mooses, auf jeden Fall über
 einem Zentimeter. Ich gehe davon aus, das es sich 
um ein Gabelzahnmoos handelt, die genaue 
Dicranum-Art kann ich nicht bestimmen.


Noch etwas höher und gelockter ist diese Art.


Wegen seiner Schönheit habe ich es 
von allen Seiten fotografiert.


Ganz anders dieser Runzelpeter,
denn er macht seinem Namen alle Ehre!


Fazit: Viele Moose habe ich in letzter Zeit 
entdecken können, aber ich glaube, 
das seltene "Dicranum viride"
war wieder nicht dabei?


Dafür huscht mir etwas anderes vor die Füße.
Überall auf dem Waldboden ist diese
 kleine Wolfsspinnenart zu Hause!


Die "Trauerspinne" besitzt eine gute Tarnung und
 wird nur bis zu einem Zentimeter groß!


Da gehört der Turmfalke zu einem ganz anderen Kaliber.
Ich sehe ein Pärchen, eines der beiden sitzt auf der Stieleiche 
und schaut zu meinem Fotomotiv hinüber...


Ich finde, die Wolkenstimmung passt sehr gut 
zum "Im-Wandel-der-Zeit-Februarfoto?"


Zum Vergleich, hier noch einmal das Januarfoto.



Heute war der 22.2.2019.


Die Ameisen sind wach,
 mehr darüber in der nächsten Woche! 



Nichts ist für mich mehr Abbild der Welt und des Lebens als der Baum. 

Vor ihm würde ich täglich nachdenken, vor ihm und über ihn...

- Christian Morgenstern (1871 - 1914) -



*

Monatscollage

Der Beitrag ist/wird verlinkt:


https://diebirgitt.blogspot.com/p/monatscollage_3.htmlhttp://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.com/2019/02/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivfebruar.htmlhttp://myworldthrumycameralens.blogspot.com/2019/02/my-corner-of-world_27.htmlhttps://casa-nova-tenerife.blogspot.com/2019/02/zitat-im-bild-238.html




Kommentare:

  1. Mose geht immer, irgendwie sind Wälder mit Moosen so >märchenhaft. Heute begeistert uns aber der Turmfalke besonders - einfach ein Genuss an deinen Naturbeobachtungen teilhaben zu dürfen.
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    ich liebe Deine Moos-Bilder sehr! Ich muß mich auch mal wieder auf die Suche machen!
    HErzlichen Dank für die wieder wundervollen Fotos!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde "solches Grün" immer faszinierend, und man sieht es und macht sich im Grunde wenig Gedanken wieviele verschiedene Arten es auch darunter gibt. Ist mir wirklich erst jetzt durch dich bewusst geworden. Toll wie du sie uns zeigst und auch vorstellst. Kann mir sehr gut vorstellen das die Bestimmung nicht so einfach ist.

    Klasse auch die Aufnahme vom Turmfalken. Hier kann ich die hiesigen immer hören und hoch oben fliegen sehen, aber erwischt habe ich noch keinen, aber schon allein der Ruf erfreut mich.

    Ebenso dein heutiges ZiB. Zu dem Baum passen die Worte wie die Faust aufs Auge. Anschauen allein reicht um wirklich nachzudenken. Was gibt es dort alles zu entdecken. Mit Fragezeichen auf der Stirn was dort alles passiert ist. Könnte er sprechen was für schöne Geschichten er uns wohl erzählen würde.

    Auch der Wandel ist gut zu erkennen, schon allein durch den Schnee und ich bin überzeugt den nächsten Monat gibt es schon sehr viel Grün^^

    Danke fürs Mitnehmen und auch dass du mit dem ZiB wieder mit dabei bist. Freue ich mich drüber und wünsche dir noch einen superschönen Tag mit vielen wundervollen Momenten.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Heidi, das Zitat von Christian Morgenstern fasziniert, er bringt es auf den Punkt. Genauso angetan haben es mir Deine zahlreichen Moosbilder. Moos vermittelt mir Erinnerung an Kindheitstage, da wir im Wald zum Beerensammeln fleißig unterwegs waren... heutzutage ist der Genuss barfuß über das Moos zu laufen noch in weiterer Ferne, es ist definitiv noch zu frisch für mein Tautreten. Wir haben reichlich Moos im Garten, worüber ich nicht ganz glücklich bin...

    Vorfrühlingshafte Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi,

    hab meinen Favoriten schon ins Auge gefaßt. Der Runzelpeter is the winner. Das kann ich mir merken ohne mir die Zunge zu brechen. Ansonsten ist Moos eben grün und grün ist eine wunderbare Farbe. Zur Expertin reicht es bei mir nimmer aber Moos habe ich in der Kindheit schon geliebt. Umso schöner mich jetzt an Deinen Bildern erfreuen zu können und auf dem Wolkenfoto erscheint es mir so, als wenn gerade hinten am Horizont die Welt aufhören würde. Perfekt getroffen, der Falke ist imposant und das kleine Krabbeltierchen für ihn nur ein Brosamen. Die Ameisen mag ich überhaupt net, die ärgern mich bald wieder, in den Ritzen am Haus, in der Wiese und sogar zur Toilette dringen sie vor, da muß durch das Wasserzulaufrohr irgendeine undichte Stelle sein.
    Im Vorjahr habe ich mir mit Uhu beholfen, eine zeitlang war Ruh, aber die Biester kommen immer wieder. Im Wald stören sie mich nicht weiter.
    Danke für den Rundgang, die Wanze war nochmals da und saß auf dem Teppich innen. Da hab ich sie hinausbefördert mit ihr geschimpft, daß das liebes Freundchen so nicht gewünscht wird und seither ward sie nicht mehr gesichtet. Schönes Frühlingserwachen in den nächsten Tagen und Grüße von der Helga.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi,

    ich sing dann mal es grünt so grün.....herrlich super schön sind sie geworden Deine Moosbilder und auch der Falke ist sehr schön getroffen♥

    Liebe Mittwochsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,

    eine tolle Moossammlung hast du uns mitgebracht und ich muss gestehen, ich hätte sie nicht bezeichnen können. Es gibt so viele Arten und da muss Frau/Mann sich erst einmal schlau machen. Prima, dass du inzwischen so fleißig recherchiert hast und sie uns benennen kannst. Moose sind wirklich wunderschöne Pflanzen und auch das unterschiedliche Grün fasziniert.

    Prima entdeckt hast du auch den Krabbler am Boden, denn mit 1 cm Größe ist die Spinne ja schon sehr klein.
    Gefreut habe ich mich auch über den hübschen Turmfalken, der bestimmt bald mit seinem/er Partner/in zu brüten beginnen wird.
    Aber erst einmal wird richtig gebalzt und das machen jetzt unsere Turmfalken schon täglich. Ich kann sie dabei beobachten, wie sie um unseren
    Kirchturm im Balzflug umher fliegen.

    Dein Monatsmotiv "Februar" besticht wirklich durch die imposante Wolkenbildung, wunderschön!

    Liebe Grüße, vielen Dank für diesen interessanten post und hab einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Heidi,

    ich freue mich sehr, dass du noch mehr über die Moose zu berichten hast. Sie sind aber auch wunderschön mit ihrem satten Grün. Da freue ich mich wirklich über jedes Foto, allerdings sind die beiden Tiere, Spinne und Turmfalke, heute nicht zu toppen. Wunderbar hast du die beiden erwischt.
    Den Spruch von Morgenstern kannte ich noch nicht, ist aber prima.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. ganz liebe Grüße dir von Kathrin aus Bremen, hier blüht alles wie verrückt und die Büsche sprießen grün, wir hatten heute 17 Grad im Schatten. Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  10. You really do know how to see the beauty in the ordinary! Wonderful pictures ....thank you for sharing.

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.