24. Mai 2018

Maienzeit




Arg mitgenommen präsentiert sich die Stieleiche, 
denn auch hier haben die Maikäfer ihre Spuren hinterlassen. 
Man kann es gut erkennen, die linke Baumhälfte wurde total abgefressen!
Doch angeblich, treiben die Blätter im Juni noch einmal aus?


Viele Bläulinge sind unterwegs.
Dieser hier sitzt gerade auf einer "Sand-Grasnelke."


Ein anderer versteckt sich im "Weißen Labkraut."


Oder so wie dieser hier, er hat sich auf einer "Ausdauernden Lein-Blüte" niedergelassen.


Aus der Nähe betrachtet, erkennt man noch besser, die filigrane 
Beschaffenheit der Flügel und das sie schon sehr beansprucht wurden.


Ebenfalls viele dieser Zünsler sind in der Graslandschaft auszumachen.
Aber sie vor die Kamera zu bekommen, das gestaltet sich schwierig.


Auch dieser Schönling hier, hat leider keine Lust sich gut in Positur zu bringen.


Der Holunder blüht.


Im Eichwäldchen wartet ein Raubfliege auf die richtige Gelegenheit...


Die sich gerade abseilende Raupe, scheint aber nicht der richtige Happen zu sein?


Eigentlich wollte ich hier die Maiglöckchen fotografieren...
 Ich bin zu spät, sie waren leider schon verblüht!


 Doch in sonniger Graslandschaft sind die Blattkäfer unterwegs.


Und "Sand-Grasnelken" scheinen sie zu bevorzugen?
(ich bin an diesem Tag mit zwei Kameras unterwegs 
und man kann den Unterschied in den Bildern gut erkennen) 


Das ist eine "Blutwurz" auch "Ochsenzunge" genannt.


Auch das ist eine Blutwurz/Ochsenzunge, owohl man einen Unterschied erkennen kann?


Zu guter Letzt noch diese hier, viel röter erscheinen ihre Stengel mir?


Was wohl dieser junge Hüpfer denken mag?
Der Winzling setzt auf seine Tarnung, ich sehe keine Flügel?
Vielleicht sollte er aber doch lieber davonspringen...
Erkennst Du die lauernde Gefahr am rechten, unteren Blütenrand?



Heute war der 19. Mai 2018.


Der Beitrag ist/wird verlinkt:


https://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/search/label/Naturdonnerstag

Kommentare:

  1. Boah, so viel ganz feine Natur eingefangen, wunder- wunderschön. Deiene Beobachtungsgabe und Knipsefähigkeiten sind einfach bestaunenswert.
    meinen Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    wie schön, wieder soviele herrliche Falter und andere Insekten zu sehen ! In der Düne ist wirklich noch ein bischen heile NAturwelt zu finden! Bei uns sind bis jetzt noch kaum Falter zu sehen gewesen, das stimmt nich sehr nachdenklich und traurig ....
    Hab einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,
    danke für deine schöne Maienzeit und die tollen Bilder,
    ich musste heute einfach nochmal schauen kommen, danke dir!!!
    Mach es gut!
    Ganz liebe herzliche Grüße schickt dir
    Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,

    ich bin begeistert von den vielen schönen Schmetterlingen. Es war wieder eine Freude, deinen Blog zu besuchen. Soviel Natur, ist einfach herrlich an zu schaun.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  5. Was du wieder alles schönes vor die Linse gekriegt hast, man kann sich fast nicht satt sehen.
    Ich bin auch am ausprobieren mit meinen Kameras, obwohl ich unterwegs fast nur noch meine Lumix DMC-TZ81 benutze.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. Boah, das letzte Foto ist der Hammer!
    Man kann sich direkt vorstellen, dass sich da ein Drama abspielenvkönnte!
    Hoffentlich ist der Grashüpfer schnell wieder entwischt.
    Jedenfalls hast du da einen tollen Schnappschuss hinbekommen!
    Und der blaue Falter ist mein Favorit, was für eine schöne, leuchtend Farbe der hat.
    Die Natur ist schon ein Künstler.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    Dank für die Geduld, die Du sicher hast aufbringen müssen, für diese wunderbaren Fotos.
    Die zarten Falter sind wunderschön und dem Grashüpferli wünsche ich mal viel Glück.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  8. ein weitergeleiteter Kommentar von meiner Mama:

    Liebe Heidi,

    was für ein unglaublich schöner, geruhsamer Spaziergang mit Dir, durch die Düne.
    Gleich zwei Kameras durften Dich begleiten. Du fängst aber auch unglaubliche Momente ein, niemals würden wir solche Eindrücke zu Gesicht bekommen. Wann sehen wir denn solch farbige Falter? Nie, nur diese ollen, Ungeziefer ablegenden Kohlweißlinge sind unterwegs. Erkenne ich da einen dicken Pops von einer Spinne? Der Grashüpfer ist
    glaub ich aber eine Nummer zu groß für die Spinne.
    Der "Geschädigte"erholt sich schon wieder und nächstes Jahr gibts vielleicht keine oder nur sehr wenige Maikäfer. Ich will aber bitte noch dasein, bin ja schließlich auch einer hihihi. Dann herzlichen Dank für diese beeindruckenden Bilder und diesem erholsamen Spaziergang.

    ❤Herzliche Grüße von der Helga❤

    AntwortenLöschen
  9. Wow, wow, wow - ich schätze, bei mir ist ein Spaziergang durch die Schwanheimer Düne ober-überfällig. Das sind ja sagenhaft schöne Bilder. Vielen Dank fürs Mitnehmen, liebe Heidi.
    Herzliche Grße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  10. Klasse liebe Heidi sind sie Deine Fotos. Ja die Eiche sieht wirklich schlimm aus. Gerade gestern habe ich mit meiner alten Nachbarin gesprochen der uralte Walnussbaum ist auch total abgefressen von Maikäfern sie sagte mir es wären Tausende die sich dort sattgefressen haben und nun Eier in den Rasen gelegt hätten sie hoffen dass sich der Baum erholt und werden sich Hilfe holen zwecks der vielen Eiern im Rasen. Danke für diesen Spaziergang.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube, der junge Heupferd-Hüpfer ist noch nicht ausgewachsen und noch im Larvenstadium, hoffentlich hat er sein Leben retten können ;-) LG Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. einfach genial

    ich wusste gar nicht dass wir Maikäferjahr haben
    (ist ja nur alle 4 Jahre soviel ich weiß)
    ich habe noch keinen gesehen
    dafür sind die Gespinnstmotten sehr aktiv
    ich glaube es ist dieses Jahr alles sehr üppig

    wie schön dass du so viele Flater vor die Linse bekommst
    ich freue mich sagar schon über Kohlweißlinge ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Mit Abschicken des Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine gemachten Angaben
zu Name, E-Mail, ggf. Hompage und die Nachricht selber gespeichert werden.
Nur wenn Du unter "Anonym" kommentierst, werden die Daten nicht gespeichert.
Wenn Du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail,
die Du in deinem Profil von Google angegeben hast.
Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und Dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst Du Dich mit der Speicherung Deiner Daten einverstanden.
Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung.