3. September 2016

Der Letzte im August...




...ist so ein schöner Tag!

                                                       CAM UNDERFOOT

Auch die letzten Tage schon, bescherte uns das Wetter
 hochsommerliche Temperaturen.


 Unter diesen Bedingungen,
 klettern die "Heideschnecken" hoch hinaus...


Denn in Bodennähe ist es ihnen viel zu warm!


 Je wärmer es ist, um so höher klettern sie.
Ein Schnecken-Thermometer sozusagen!


Ich schaue über den Hügel und traue meinen Augen nicht:
Ganz nah an der Feen-Meile ein Reh!
(ja, es ist sehr weit weg, das Foto gleicht eher einem Suchbild)



Noch eine Überraschung, eine Nachzüglerin!
(...denn eigentlich ist die Flugsaison dieser Malvenbienen vorbei)

(Eucera macroglossa)

 

Eine spätsommerliche Gräserlandschaft!



Auch hier schön zu sehen: Höher geht´s nimmer!


Nicht nur Schnecken, sondern auch 
merkwürdige Schoten hängen an dieser Pflanzenrispe?


Kennst du ihren Namen?
Es ist die Samenkapsel einer Schwalbenwurz!
(Ein aufmerksamer Naturbeobachter (Naturgucker.de) hat mich darauf hingewiesen)

Diese Schote gibt gerade ihren Samen frei.
Schön, gell?


Dieser "Altweibersommer" könnte noch einige Zeit verweilen, 
ich hätte nichts dagegen einzuwenden.


Viele dieser kleinen Schmetterlinge sind überall auf dem Terrain anzutreffen.

                                                                                              In heaven
Einfach umwerfend dieser Himmel!


Eine Goldrute, vielleicht ist es eine  "Riesen-Goldrute?"


 Das sind Blutbienen.


Zu den gelben Ruten geben sie einen herrlichen Kontrast!


Ich denke, es könnten "Riesen-Blutbienen" sein?


Man sieht zu wenig, diese Wespe ist schwer zu bestimmen.


Aber das ist auf jeden Fall ein....


"Bienenwolf!"


 Anscheinend hat er zur Zeit kein Interesse an den Bienen?


Das ist gut so  -  ich mag keine Dramen!

 *

Heute ist der 31.8.2016
Mein Geburtstag!


                                                                                                   ZiB





Wer kennt die Vogelstimme?
Könnte das ein Steinschmätzer sein?


http://vonollsabissl.blogspot.de/2016/08/35-cam-underfoot-im-warteraum.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/09/zitat-im-bild-114.htmlhttps://dieraumfee.blogspot.de/2016/09/in-heaven-no-230-happy-end.html



http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/09/der-natur-donnerstag.html

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe
    Ich wünsche dir nachträglich alles Gute
    zum Geburtstag, vor allem Gesundheit und viel Lebensfreude.
    Deine Naturbilder sind einmalig, doch besonders gefällt mir
    diese Collage mit der "Riesengoldrute".
    Die Aussage des Zitates spiegelt sich bereits in der Natur wider.
    Der Herbst nähert sich mit Riesenschritten ;-)
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Erst mal noch ganz ♥liche Glückwünsche zu deinem Ehrentage.
    Mögen deine Wünsche in Erfüllung gehen und Gesundheit, unser wichtigstes Gut, dich auf deinen Wegen begleiten.
    Und jetzt sage ich Dankeschön für deinen herrlichen Beitrag dieser schönen Landschaft, Natur-Bilder in Hülle und Fülle, passt perfekt zum "DND".
    Du bist verlinkt.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Heidi,
    ich wünsche Dir nachtrählich alles Gute zum Geburtstag! Frohsinn und Glück, Liebe und Spaß, Tage ohne Stress und Freude ohne Kummer...das wünsche ich Dir für immer :-)

    Du konntest noch so viel schönes auf Deinem Spaziergang entdecken, das ist doch herrlich. Einige Bienchen und Flattermänner nutzen noch die letzten warmen Tage, sogar ein Reh hast Du gesehen.

    Deinem Zitat kann ich zustimmen, ja er ist sehr leise geworden und so langsam kommt der Herbst.
    Aber wir hoffen das uns der Herbst noch ein paar schöne Tage beschert.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Na, da möchte ich doch auch hier nochmal nachträglich alles Liebe und Gute wünschen.

    Ein schöner Spaziergang am letzten Tag, und auch wieder was gelernt. Mit dem Klettern wusste ich noch nicht und ich musste laut lachen "Schnecken-Thermometer"...von wegen mit Wetterfrosch. Ne ne ne..der Rang ist abgelaufen^^

    Das Reh habe ich nach dem Lesen sofort gesehen. Haste aber auch klasse ins Motiv genommen und warst bestimmt ganz still stehen geblieben.

    Danke dir vielmals für den wieder so schönen Post und auch natürlich das klasse ZiB. Freue mich wieder sehr darüber und wünsche dir nun noch einen traumhaft schönen Sonntag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. WUnderschöne Fotos und ja, der Herbst kommt langsam!
    Ich mag die Schneckenfotos ganz besonders gern.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Alles Liebe und Gute nachträglich zu Deinem Geburtstag, ich hoffe Dein Tag war genauso erlebnisreich und schön wie Deine Fotos!
    Das die Schnecken je wärmer je höher kriechen habe ich nicht gewusst, vielen Dank für die Info!
    Einen wunderschönen Sonntag und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Heidi,
    viel zu spät, aber doch von ganzem Herzen möchte ich dich zu deinem Geburtstag beglückwünschen!!!
    Ich hoffe du wurdest verwöhnt und durftest spüren wie froh alle sind,
    dass es dich gibt!!!
    Für dein neues Lebensjahr möchte ich dir alles Gute wünschen,
    viel Gesundheit, Glück und Freude und all das was wichtig ist für dein Leben!

    Danke für deinen schönen Post, der mir eine plausible Erklärung gereicht hat, warum Schnecken im Sommer so in die Höhe kriechen, nun scheint es das erste Mal richtig sinnig...Danke auch für die anderen feinen Erklärungen, die du in deiner speziellen Art und Weise wunderbar machst!!
    Dank für Natur und Tier, ich freu mich immer sehr darüber.
    So, nun grüße ich dich herzlich,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  8. So ein schönes, natürliches, vielfältiges Gebiet! Ich liebe ja Schnecken, aber das mit dem hochklettern wusste ich noch nicht... Aber in Malta habe ich schon solche hochgekletterte Schnecken gesehen. (Ist ja auch warm dort) Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  9. Ich genieße Deine Beiträge jedesmal.
    Danke!
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  10. Es ist förmlich zu spüren und auch sehen an deinen Bildern, wie der Sommer seinem Ende entgegen geht und der Herbst langsam einzieht.
    Der Schneckenthermometer ist wunderbar. Ja die Natur zeigt viel an wenn wir sie zu lesen verstehen.

    Ganz liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen