8. September 2016

Das eigentliche Ziel heute...


 .. sind Holunderbeeren!


Trotzdem bleibt Zeit für so manche Naturschönheit am Wegesrand!
(Ein Weißdornstrauch) 


Heute habe ich nach längerer Zeit einmal wieder, 
den anderen Weg genommen.
(Von Norden kommend, entlang der Feen-Meile)


 *

Hier stehen oft die Esel, zur Zeit sind sie nicht auf dem Gelände.


Das Spargelfeld mit grünem Spargelkraut,
 ist dem "Geilshewwel" vorgelagert.


Die bunten "Blumenkleckse" im Gelände sind verschwunden.


Trotzdem hat auch die monotone Gräserlandschaft ihren Reiz.


Besonders bei diesem wolkenfreien, blauen Himmel!


Natürlich geht´s so ganz ohne Blümchen dann doch nicht.
Eine "Lichtnelke" hat ihren Platz in der Gräserwelt gefunden.


Ansonsten überwiegt an dieser Stelle,
der Anblick des "Haar-Pfriemengrases."


Spätsommerlich bis herbstlich, würde ich sagen?


Es finden sich noch vereinzelt, blühende Königskerzen.


Natürlich sind diese Exemplare, begehrte Anflugsziele!


Das ist mein "Freund der Baum," für den Septembermonat.
Noch relativ klein und unspektakulär erscheint er, aber dafür 
sind seine langen und großen Eicheln sehr beeindruckend!


In Höhe meines Monatsmotivs (dem Maulbeerbaum) wachsen seltsame "Goldruten."


Sie blühen nur an der obersten Spitze...


Weil nur der hohe, dicke Stengel von den Schafen verschmäht wurde, 
haben diese Goldruten keine Blätter mehr!


Ein Stück weiter des Weges stehen einige Holunderbüsche.


Und auch in diesem Teilstück ...


 ...  und unten am Wegesrand!

Mit filigranem "Netzwerk" 
geht der heutige Dünenbesuch zu Ende...




 Heute war der 6. September 2016.


                                                                        ZiB
 *
                                                 CAM UNDERFOOT

Der heutige Beitrag ist verlinkt mit: 

http://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/09/der-natur-donnerstag-23.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/09/zitat-im-bild-114.htmlhttp://vonollsabissl.blogspot.de/2016/09/36-cam-underfoot-aus-dem-obervinschgau.html

http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2016/08/mein-freund-der-baum-42-baum-und-zeit-1.html



Kommentare:

  1. Sind das wieder grandiose Fotos sind dir gelungen, die Biene im Anflug fasziniert mich
    und auch die anderen , wunderschönen Naturaufnahmen.
    Deine Gegend ist echt herrlich anzusehen, ideal für Fotografen !
    Danke für die Verlinkung zum "DND"
    ♥lich grüßt Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ich sitze gerade draußen, kleine Mittagspause, und freue mich über den unverhofften Spaziergang, den ich mit dir haben durfte ;-). Meine Königskerze blüht auch noch, letztes Jahr hatte eine bis in den November hinein immer noch wieder Blüten... Neulich hatten wir feine Beerenernte im Wald nördlich von Berlin, nun gibt's köstliche Wildfrüchtchenmarmelade. Heute vormittag las ich einen Beitrag über alte Bäume... Da ist es auch schön mal einen jüngeren zu sehen, aus dem eines Tages so ein alter Baumcharakter wird... Hoffentlich übersteht er alle Stürme, die so ein Baumleben aus allen Richtungen bereit hält, gut! Danke fürs Verlinken - Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Spaziergang, auf den Du uns da mitnimmst. Dankeschön

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Absolutely fabulous photos of a beautiful place. The Verbascum with a bee is wonderful. Have a great weekend!

    AntwortenLöschen
  5. Da bekommt man wirklich Lust spazieren zu gehen,
    wunderschöne, stimmungsvolle Bilder - danke.
    Ich wünsche dir noch einen fröhlichen Tag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susi,
    was für ein wunderbarer Spaziergang, Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  7. Das sind ja wahrlich herrliche Fotos und ich bedanke mich ganz herzlich fürs Teilen mit uns. Liebe Grüße zu Dir an diesem herrlichen Herbsttag von Celine

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön ist wieder Dein Spaziergang durch die Dünenlandschaft, liebe Heidi. Was es da alles zu entdecken gab, das ist schon erstaunlich. Ganz wunderbar hast Du das mit Deiner Kamera eingefangen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Ja, sie sprechen eine Sprache die sich leicht verstehn lässt wenn man die Augen aufmacht, ihnen zuhört und Empfindungen für all diese Schönheiten hat.

    Danke dir für den wieder so schönen Spaziergang und das gefühlvolle ZiB.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  10. Schön, dass du dir Zeit genommen hast auf dem Weg zu deinem Ziel und so viele Fotos geschossen hast, dass du uns in deinem schönen Post einen Eindruck vermitteln kannst von deinem Weg!!
    Wie immer eine Freude!
    Das ZIB von Peter Rosegger ist wunderschön und toll ausgesucht und integriert in dein Foto!
    Danke!
    Herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  11. sehr schön beschrieben und illustriert * deine grass/landschaft ist für mich eher spät sommerlich * hat viel reitz !
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  12. Schön ist er der Herbst, ich mag ihn sehr.

    Jetzt muß ich mal gucken, ob es dein Guckloch noch gibt. Dort möchte ich mal meine Rundreise in die Türkei verlnken. Aber erst muß ich sie schreiben. :-))

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen