26. August 2016

Unter blauem Himmel...




...und in gediegenem Farbenkleid, 
präsentiert sich der Sand-Trockenrasen in diesen Spätsommertagen.

                                                                                                Italienische Schönschrecke

Unzählige Heuschrecken schwirren davon, wenn man einen Fuß, 
in das von mir so liebgewonnene, Biotop setzt. 



Das ist eine Büffelzikade, sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts 
aus den USA nach Europa eingeschleppt...


und gilt inzwischen als eingebürgert! 
(...sagt Wikipedia)



 Total ihrer Umgebung angepasst, hat sich die 
 Wahrscheinlich ist sie nur durch Zufall zu entdecken?


Das "Große Heupferd" ist dagegen ein anderes Kaliber.
Obwohl sehr gut getarnt, ist ein (mindestens 5 cm großes) Exemplar...


...(trotz verkürzter Flügelspitzen) 
 beim Turnen im Gelände, auch nicht gerade unsichtbar!







Sehr gerne zeige ich dir die wenigen Malven, 
die zur Zeit noch blühen...


Nicht ganz klar zu erkennen, 
aber könnte das nicht eine Waldhummel sein...


...und diese Blütenbesucherin ebenfalls?  


Das passt, im Moment kam eine "Weisspunkt-Graseule" 
hier angeflogen!




Ich glaube, sie hat ebenfalls ein kleines Handicap? 


Die Zeit der Fülle (in puncto Blütenpracht) ist vorüber.


Auch dieser Distelstrauch verteilt schon eifrig seine Samen...


und der "Dünen-Sandläufer" legt gerade eine kurze Pause ein.


Auf der Suche nach geeigneter Beute wirkt er ansonsten ruhelos!

                                                                                                          
 Das größere Exemplar der beiden "Blauflügeligen Ödlandschrecken", 
ist weiblicher Natur, aber warum nur, hat es keine Sprungbeine?

                                                                           CAM UNDERFOOT
Angeblich sollen Heuschrecken bei Gefahr ein Sprungbein abwerfen können?
Ein verlorenes Bein würde in so einem Fall weiterzucken und den Feind ablenken...
Ob dieser Schrecke das passiert ist?


Am Wegesrand blüht das Berufskraut.
"Feinstrahl" (Erigeron annuus) 


Ich sage nur, man sieht manchen Bäumen schon an...


...das die schöne Jahreszeit bald vorüber ist!
Natürlich könnte man jetzt fragen:
"Welche Jahreszeit ist die schönste Zeit?"

 Im Eichwäldchen ist es stiller geworden.

Heute war der 23. Aug. 2016




 Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:
 


http://vonollsabissl.blogspot.de/2016/08/34-cam-underfoot-aus-dem-wasserlauf.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/