6. Juli 2016

Sie sind da!



...die ersten Malven-Langhornbienen 2016!


Hier sitzt das seltene Objekt
und zeigt uns ganz unbeeindruckt seinen Wertesten.
 Es besitzt lange, ausgeprägte Fühler,
 bestimmt ist es männlicher Natur?


Und wahrscheinlich schläft es schon?
Es ist später Nachmittag, aber diese Biene rührt sich nicht.


In aller Ruhe lässt sie sich fotografieren,
auch das Blitzlicht stört sie nicht im Geringsten!


Eine männliche Malven-Langhornbiene ist träge.
Sie sammelt auch keinen Nektar...


Sie muss zur Arterhaltung nur auf ihre
   weiblichen Artgenossen warten um diese zu begatten,
für diese Aufgabe wartet sie in der Malvenblüte.


Zum Glück der Bienen,
ist dieses Jahr ein reiches Nahrungsangebot vorhanden!


Auch dieses Exemplar ist ein Männchen.


Die weiblichen Exponate sind heute für die Kamera,
einfach viel zu schnell unterwegs!


Wird auch hier schon ein Nachtlager aufgeschlagen?


 Kein Problem, es sind viele Betten im Angebot!


So weit ich es beurteilen kann, 
sind die hiesigen Malven alle von der selben Art.
Es sind keine Moschus- sondern alles Rosen-Malven,
auch "Sigmarskraut" genannt.


 Auch in nächster Zeit,
wird es hier von diesen hübschen Bienen,
sicher noch viel zu erzählen geben...


Jetzt jedoch muss vorrangig, auch von anderen,
interessanten Wiesenbesuchern berichtet werden! 


So wie hier, von diesem Schmetterling, vieleicht ist es ein...


"Mattscheckiger Braundickkopffalter?"


Und auf der Schafgarbe sitzt ein Bockkäfer.


Es gibt ihn sogar im Doppelpack, ich tippe auf die Art:

                                                         CAM UNDERFOOT
Und nun, mache ich es der Kreiselwespe nach...
(Bembix rostrata) 


Ich beeile mich und bin ruckzuck ...


 ... dann einfach verschwunden!



Heute war der 28.6.2016





Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:


http://vonollsabissl.blogspot.de/2016/07/27-cam-underfoot-aus-griechenland.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/07/zitat-im-bild-105.htmlhttp://natural-moments.blogspot.de/2016/07/streifzug-am-mittwoch.html



Kommentare:

  1. Die sieht ja klasse aus und ich wüsste nicht dass ich sie schon mal so bewusst gesehen habe. Ganz tolle Aufnahmen hast du wieder gemacht. Wie gut dass das Männchen so träge ist.

    Dein ZiB geht mir heute sehr ans Herz, solche wahre Worte und leider so verkannt. Wieviele Menschen machen sich so gar keine Gedanken darüber und missbrauchen die Natur und Umwelt.

    Ich kann mich auch nicht von allem freisprechen, aber mit kleinen Schritten achtsamer werden und etwas tun...und das dann auf alle Menschen abfärbend wäre es ein großer Fortschritt.

    Freue mich auch heute wieder sehr über deinen Beitrag und danke dir dafür.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar beobachtet... Vertrautes und Unbekanntes. Eine Kreiselwespe habe ich noch nie gesehen. Die Betten zur Nacht haben die Langhornbienen wirklich schön ausgesucht. Da könnte ich mich auch verführen lassen. Diese Malve mag ich ganz besonders gern, aber die gibt es hier nicht so oft, deshalb freue ich mich immer, wenn ich sie irgendwo zu sehen bekomme. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi,
    was Du alles weißt. Ich habe vorher noch nie von den Malven-Langhornbienen gehört. Und deise tollen Fotos dazu - danke fürs Teilen.
    Ja und Dein Zitat geht auch mir zu Herzen. Einen schönen Sommer weiterhin, das Wetter hat sich ja nun beruhigt und die Sonne scheint jetzt schon seit 3 Tagen durchgehend hier in Niedersachsen.
    LG
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne Aufnahmen, danke für die Teilnahme
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. dankeschön, liebe Heidi, für diesen wundervollen Post.
    Die Malven sind so zart und fein und wir haben sie auch im Garten, leider sind die filigranen Blüten alle ein bisschen verregnet. Und ich muss unbedingt nach der Malven-Langhornbiene Ausschau halten, wusste gar nicht, dass es sie gibt, vielleicht fliegt sie hier im Nordwesten weniger? Toll, dass Du sie und auch die anderen Wiesenbewohner-Schönheiten fotografiert hast. Das Zitat von Voltaire stimmt nachdenklich...

    Ich wünsche Dir ein bezauberndes Wochenende mit vielen tollen Momenten
    und schicke viele liebe und sonnige Grüße aus dem Garten mit.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Wonderful photos! I love both the blooms and the insects. Have a great week ahead!

    AntwortenLöschen