11. November 2015

Ein November...




...mit den bisher am wärmsten, gemessenen Wetterperioden!




Mit einem Niederschlags-Defizit von 37% in diesem Jahr!




So waren die Worte des Herrn 
vom hessischen Bauernverbandes im Fernsehen.



Hinzu kommt, die überdurchschnittliche Hitze, 
die wir in den Sommermonaten hatten.




Die Böden bräuchten Regen!




Noch immer sind Schmetterlinge zu finden !




Ist das nicht seltsam?




Egal, den "Kleinen Feuerfaltern" kommt das milde Herbstwetter wie gerufen.




Ist das eine Herbstfliege?




Nein, die Autorin des Blogs "Jahreszeitenbriefe"
war so freundlich und hat mich aufgeklärt:


  
Es ist eine Igelfliege.
Aus der Nähe betrachtet, 
zeigt sich auch wie passend dieser Name ist!




Auch Bienen sind am "Feinblättrigen Greiskraut" zu finden. 




 Ganz zart behaart, ist dieses Exemplar bestens gerüstet
 für die etwas kühlere Jahreszeit.




Man könnte sagen es findet heute, 
in den Dünen eine Völkerwanderung statt.
Denn viele Menschen sind an diesem schönen, 
warmen Herbsttag unterwegs.




Aber wer würde das schon vermuten, beim Betrachten dieser Fotos?

Folgende zartblühende Pflänzlein waren noch anzutreffen:



Die "Taubnessel." 







Die "Vogelmiere" oder auch der "Hustdarm" genannte.
Früher sagte man dazu auch "Hinkelsdärme!"
(Übersetzt "Hühnerdarm")




Das "Gewöhnliche Hirtentäschel." 
(Capsella bursa-pastoris)


Das "Gewöhnliche Labkraut."
(Galium mollugo) 



Dieses "Fingerkraut."
(Potentilla) 


Die "Schafgarbe."
(Achillea) 


Der "Weiß-Klee."
(Trifolium repens) 

Auch Sand-Thymian, vereinzelte Rispen-Flockenblumen 
und Lichtnelken waren anzutreffen. 

Der erste Frost wird wohl alles dahinraffen, 
aber wann wird der kommen? 



Zum Schluss dieses "Arrangement der Natur."
(Ein Grasbüschel in einem Baumstamm) 


Heute war der 8. November 2015. 



"Gewöhnlicher Reiherschnabel"
(Erodium cicutarium)

Dieses Zitat im Bild nimmt teil am gleichnamigen Projekt "Klick."  
und der heutige Beitrag am DND-Naturdonnerstag "Klick!"


 

Kommentare:

  1. So schön die Fotos, wie November sieht es wirklich nicht aus. Hier im Norden ist es ebenfalls warm, laue Luft wie im Frühling... was wir sehr genießen. LG von der Insel

    AntwortenLöschen
  2. Kein Wunder das es die Menschen rauszieht...ich könnte mich an solch einen November in D. auch nicht erinnern. Eigentlich schlimm und wie auch schon bei Jutta geschrieben kann man nur hoffen das der Winter noch kommt. So wäre er doch nötig, vor allem auch Niederschlag für die Erde, Gewässer und auch die Fauna, ansonsten könnte es bestimmt schlimmer Auswirkungen für das nächste Jahr haben.

    Wundervolle Aufnahmen hast du wieder mitgebracht, und das Arrangement der Natur ist super. Toll gesehen und festhalten. Ebenso schön auch das Zitat im Bild für das ich dir danken möchte. Die Zeit herrscht wirklich, denn eigentlich kann man sagen dass der Mensch darauf noch keinen Einfluss haben kann. Der Tag besteht aus 24 Stunden und daran ist nicht zu rütteln. Ich musste bei den Worten gerade an ein gestriges kleines Erdbeben auf Fuerteventura denken...sie wartet und sie herrscht.... ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Hallole,
    so schön deine Fotos und ich kann immer nur sagen, dass der Herbst auch noch schöne Tage hat, gell.
    Egal wie man es sieht. :-)))

    Lieben Gruß Eva, die deine Bilder so schön findet.

    AntwortenLöschen
  4. Großartig sind sie, deine Fotos zum " Natur-Donnerstag " !
    Was ist das doch noch für eine Pracht . . bei euch sieht es ja wahrlich erst nach Sommerende aus, soviel blüht noch und summt durch die Gegend.
    Der Spaziergang durch die Griesheimer Dünen hat mir viel Spaß gemacht :-)
    Einen schönen Donnerstag noch und liebe Grüße
    Jutta, die sich sehr über deinen Beitrag freut

    AntwortenLöschen
  5. Alles hat zwei Seiten, zum einen geniesse ich das milde schöne Wetter auch sehr. Aber für die Natur ist es nicht gut. Aber wie schreibt Jutta bei ihrer Einleitung, die Natur braucht uns nicht, aber wir die Natur schon. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Natur sich selber reguliert.
    Deine Fotos sind eine Augenweide.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  6. ja es war allgemein viel zu trocken und zu heiß.... das wird wohl noch zu mehr Problemen führen.
    In der Düne blüht allerdings noch viel.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Ja liebe Heidi, es ist herrlich draußen aber ein bisschen Angst machen mir diese Temperaturen schon, ein sehr außergewöhnliches Jahr ist das, mal sehen wie der Winter dann aussehen wird, hoffentlich dauert er dann nicht ewig. Tolle Naturaufnahmen die immer ein bisschen anders wirken, je nach Blickwinkel und Wetterlage :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Spaziergang.... Deine Fliege ist eine Igelfliege. Ja, es fliegt noch so Einiges, mit dem man nicht mehr rechnet um diese Zeit. Und doch sind wir froh, wenn wir jetzt noch was Blühendes finden, oder? Mal schauen, wie der Winter wird, mein Ahorn trägt soviele Früchte..., man sieht sie jetzt, da die Blätter schon weg sind... Das "Natur-Arrangement" mag ich besonders, das hat mich von Jutta hierher gelockt... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Aufklärung, ich habe den Beitrag jetzt berichtigt.
      LG Heidi

      Löschen
  9. Morgen liebe Naturfreundin,
    danke für den hinweis, dass ein Beitrag nicht verlinkt war.
    Ich bin froh, dass du mir das geschrieben hast, denn ich wäre erst nach Abschluss darauf gestoßen, da gehe ich immer noch mal alle Fotos durch . . aber so ist es natürlich viel besser !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Sooooooooooo viele schöne Bilder gibt es zu bestaunen. Kaum zu glauben, die Bienen finden immernoch Futter. Ein paar Pilze habe ich auch entdeckt. Blumen im November, klasse. Mit dem bunten Laub an den Bäumen dürfte es aber langsam vorbei sein.
    Dein Baumstamm mit dem Gras ist ein echter Hingucker !

    Ein recht schönes Wochenende wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Bei euch ist ja noch gewaltig was los. Schmetterlinge habe ich bei uns in der Eifel schon seit vielen Wochen nicht mehr gesehen, jetzt weiß ich wo sie sind :)))

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Fabelhafte Fotos von allem, was noch blüht und grünt und von all den Insekten, die noch unterwegs sind.
    Wunderschöne Landschaftsaufnahmen !
    Viele Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen