21. September 2016

Es wandelte sich...



...nicht viel, am Monatsmotiv!

                                          Im Wandel der Zeit, 21.9. 2016, 11 Uhr

 Nicht auf den ersten Blick, jedenfalls.


Hier siehst du das Motiv am 6. September 2016.


Geändert haben sich die Temperaturen.


Sie sind nun der Jahreszeit angemessen.

                                                                                                                           Sandgrasnelke
 Wenn man aufpasst, 
kann man kleine Schönheiten entdecken.

                                                                              Nachtkerze

 Eine große Blütenpracht ist nicht mehr anzutreffen.


Ein von den Schafen abgefressener Malvenstengel,
hat noch einmal Blüten ausgetrieben.


                                                                                        Cam Underfoot
  Altweibersommer?


Kannst du den Turmfalken erkennen?


Er "Rüttelt", als ob er eine Beute im Visier hat.


Andere Farben beherrschen jetzt die Landschaft.


Die Brauntöne nehmen zu.


Hagebutten hängen an den Zweigen.



Das Eichwäldchen zeigt schon viele Rosttöne 
und die Schatten werden länger.


Nur die Kiefern verändern ihre Farbe nicht.


Trotzdem, es ist unverkennbar:
"Der Herbst ist da!"


Heute ist der 21. September 2016.


                                                     ZiB
 *
 Jahresrückblick ab Sept. 2016


Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:

http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/09/zitat-im-bild-116.htmlhttps://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/09/heute-schon.htmlhttp://vonollsabissl.blogspot.de/2016/09/38-cam-underfoot-unter-die-fue.html

http://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.de/2016/09/im-wandel-der-zeit-12-x-1.html

Kommentare:

  1. ;-))))) Jaaa, auch der Herbst hat noch schöne Tage, gell?

    Ich finde den Herbst so wunderschön, ja auch ich stehe ja im Herbst meiner Tage und ich finde das so wunderschön, das ist ein zweiter Lebensabschnitt oder auch ein dritter :-)).
    Ja und man kann so viele Schönheiten entdecken, schönes Blühendes und auch verwelktes, die Blütenstände über die sich jeder Dekofan freut.
    Schöne kühle Temperaturen, die ich nun nicht als kalt bezeichnen kann, aber angemessen und zwischendurch nochmals viel wärmer. Alteibersommer eben.
    Schöne Bilder und nun bin ich auf deinen 12tel Blick gespannt.

    Bis denne viele Grüßle Eva
    demnächst im Guckloch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grrrr,

      "Altleibersommer" ja auch der Leib ist alt. :-))) Freudscher Versprecher.

      Altweibersommer natürlich.

      Löschen
  2. Wirklich nur auf den zweiten Blick, aber man kann schon was erkennen. Superschön dich immer begleiten zu können. Dies ist wirklich ein Ort an dem es laufend Veränderungen gibt und jede Jahreszeit zeigt ihre Schönheit.

    Superschön auch wieder dein ZiB für das ich dir herzlich Danke.

    Wünsche dir noch einen tollen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen

  3. Jedes Bild ist eine Hommage an den Herbst, ich liebe diese
    Jahreszeit.
    Besonders gut gefällt mir allerdings das Bild mit dem Zitat,
    eine perfekte Harmonie.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Herbsttag.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Der Sommer ist wohl endgültig vorbei... Schade.
    Deine Bilder sind toll. Ich kenn die Jahressammlung 12tel Blick. Da mach ich mit.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susi,
    was für ein wunderbarer Blick auf die kleinen Schönheiten, die der Herbst für uns parat hält!
    Die Hagebutte mit der kleinen Raupe ist eine herrliche Nahaufnahme und die Malve sieht auch einfach bezaubernd aus.
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susi,
    wunderschöne Herbstimpressionen von einer herrlichen Gegend. Ich mag solch weitläufigen Felder sehr.Schön, wie sich die Natur so langsam auf den Winter vorbereitet.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Deine Naturaufnahmen gefallen mir immer sehr.
    Auch jetzt im Herbst haben sie eine zauberhafte Atmosphäre, gerade die Hagebutten liebe ich so.
    Danke, dass du zum "Natur-Donnerstag" mit verlinkt hast.
    ♥lich grüßt Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Wonderful wide views of the autumn landscape!
    LG riitta

    AntwortenLöschen
  9. Toll zum offiziellen Herbstanfang die Zeichen der Natur sind jetzt sichtbar.
    Aber ich mag den Herbst sehr gerne. Das Licht ist viel klarer, gerade heute auf einer Wanderung wieder festgestellt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Der erste Blick täuscht total, denn es hat sich ein Wandel vollzogen, auch wenn er schleichend zu sehen ist, liebe Heidi.
    In den Dünen sieht man jetzt überall, dass Gelb- und Brauntöne die Oberhand gewinnen und dennoch zeigen sich viele Schönheiten, die an Sommer erinnern wie die Sandgrasnelke, die Blüten der Nachtkerze oder auch die Malven.

    Na klar habe ich den Turmfalken erkannt, der in der Luft steht, schnell mit den Flügeln flattert und hofft, dass ihm unten am Boden ja nichts entgeht. Dann im Sturzflug hinunter und hoffentlich ist die Feldmaus nicht entwischt. :-)
    Die Mäusepopulation ist wieder am Zunehmen, was die Vögel und andere Greifvögel und Eulen mit Sicherheit sehr begrüßen, um den Hunger stillen zu können. Es war ein Jahr mit vielen Entbehrungen für alle, ein ganz schlechtes Brutjahr. Das braucht Jahre, bis sich die Reproduktionszahl wieder erholt hat.

    Das aber nur am Rande.

    Ganz lieben Dank fürs Mitnehmen in die Dünen und ich freue mich schon auf den Oktober hier. :-)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Ja, es ist wieder einmal soweit - der Herbst schickt sich an den Sommer abzulösen!
    Dein "CU" ist sehr "herbstgerecht" und das "ZiB" ist eine immer wiederkehrende Wahrheit!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe das Frühjahr und ich liebe den Herbst besonders. Beide Jahreszeiten gleichermaßen.
    Abends ist es schon ordentlich kühl geworden. Es ist nicht zu ändern der Hebst ist da. Herbst heißt auch Ernte. All die wundervollen Früchte.
    Die aufsteigenden Nebel haben auch ihren Zauber.
    Schöne Farbtupfer hast Du noch gefunden.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  13. Ja, der Herbst ist da, bei euch sieht es noch grüner aus als bei uns... Die große Trockenheit hat die Bäume früher in den Herbst schreiten lassen. Und doch, es gibt noch Blüten, im Garten bei mir noch eine Königskerze, die immer wieder Blütchen schiebt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen