21. August 2016

Diesmal...


...wird es ein relativ kurzer Spaziergang werden!


Am Anfang steht die Freude über den Anblick des Bienchens in der Königskerzenblüte ...


 Erst beim näheren Hinschauen überhaupt, 
kann man realisieren warum die Biene sich Zeit lässt!


Das ist kein schöner Auftakt für eine Dünenbegehung!


Und wieder ist der Urheber des Dramas eine Krabbenspinne.


Auch sonst ist mir ein wenig wehmütig ums Herz...


Denn hier sind die Schafe tätig gewesen
und haben alle Malven auf diesem Teil der Düne abgefressen!


Als hätte ich es geahnt, für dieses Jahr ist nun die Zeit 
der Malven-Langhornbienen vorbei.

                                                                                              16. August, 11 Uhr
Das ist mein August-Foto "Im Wandel der Zeit!"
Man kann auch hier erkennen, das Areal zur linken Seite 
ist bis auf die mageren Stengel abgeerntet. 
(Button-Link am Beitragende)


 Vor einer Woche sah das noch etwas anders aus.

                                                                                   Admiral
Trotzdem, die Schafe fressen nie, das ganze Dünengebiet auf einmal kahl, 
sondern immer nur auf dem Stück, das der Schäfer eigens dafür abgesteckt hat!


Damit auch die Insekten noch Nahrung finden!
Das ist ein Zünsler!


Dieser Falter hat Glück,  
er findet noch ein reichhaltiges Nahrungsangebot vor.


Es ist ein "Klee-Gitterspanner!"


Teilweise sind die "Sand-Strohblumen" total aufgeblüht.
Diese Blumen, die so sehr die Wärme und Trockenheit lieben, 
hatten dieses Jahr nicht die idealsten Bedingungen.


 Aber schau nur, auf der selben Kugeldistel wie im letzten Beitrag...


...sitzt heute ein wunderschöner männl. "Kaisermantel!"


An seiner Schönheit kann ich micht gar nicht satt sehen!


Jetzt noch ein "Gemeiner Schneeball"...


Der sticht nämlich direkt ins Auge! 


Hier noch einige Schafe und in dem kleinen Filmchen
kannst du sehen, wie schnell sie alles abfressen!


 Heute war der 16. August 2016





 
Aufgepasst, Artemisia-Pflanzen blühen zur Zeit!
(Die Pollen des Beifußes sind ein häufiger und bekannter Auslöser allergischer Reaktionen)


 Jahresrückblick ab August 2016


Dieser Beitrag ist verlinkt mit:

http://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.de/2016/08/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivaugust.html

Kommentare:

  1. Ja, so ist es mit den Schafen...wie hier mit den Ziegen die allerdings frei mit ihrem Hirten rumlaufen. Dennoch hast du auch noch viele schöne Dinge entdeckt und festhalten können. Der Herbst/Winter wird dann den Rest "erledigen" und man kann sich schon auf das nächste Jahr freuen.

    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse zur dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. die schaffe brauchen einen neuen wollmantel für die kalte jahreszeit und müssen viel fr*essen ;) schön dass du dennoch so wunderschöne schmetterlinge fotographieren konntest!
    sehr schön deine promenade ***

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein wundervoller Spaziergang mit so vielen schönen Details. Die Schmetterlinge und Insekten hast Du so schön eingefangen, aber auch die Vegetation und den 12.Blick. Zauberhaft !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  4. Ob nun kurz oder lang - deine Spaziergänge gehören zu den schönsten ;-). Über den Kaisermantel, der pünktlich zur Oreganoblüte hier im Garten auftaucht, freue ich mich jedes Mal wieder aufs Neue. Er ist ein herrlicher Falter... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Die Krabbenspinnen nehmen sich alles, was in Reichweite ist und so musste hier leider die Biene dran glauben. :(
    Aber so ist halt die Natur.

    Der Unterschied des Monatsfotos zu noch vor einer Woche ist schon beachtlich und jetzt sieht man, wohin die Jahresreise geht. Gelbtöne nehmen immer mehr und mehr zu.

    Ich glaube, der Schäfer macht das total richtig, steckt die Gebiete ab und die Schafe können jeweils auf einem Stück das Gras niedrig halten.

    Wunderschön hast du den Kaisermantel einfangen können, liebe Heidi und natürlich sind die Früchte des Gemeinen Schneeballs jetzt richtige Hingucker.

    Vielen Dank für deine schönen Mitbringsel aus den Griesheimer Dünen!

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen