17. Juli 2016

Mit einem Tor...



... geht es diesmal in die neue Woche!



Das alte, marode Tor wirkt wie ein verborgener Zugang zum Eichwäldchen.

                                                                                      Tor der Woche
Von der anderen Seite aus betrachtet, kann man sehen das es offen steht.


Es gibt hier aber heutzutage keinen Weg mehr der begehbar, 
geschweige denn, befahrbar wäre!


Deshalb nehmen wir jetzt die Feen-Meile in nördliche Richtung, 
lassen das Eichwäldchen links liegen, 
werfen noch einen kleinen Blick nach rechts auf das "Rhabarberfeld" 
und stellen zu unserer Überraschung fest:

                                                                                        Archivbild 2015
...die Halde von Abdeckplanen, 
(welche schon seit Mai vorigen Jahres hier gelagert 
und letztendlich schon auf die doppelte Menge angewachsen war) 
ist nun endlich verschwunden!


Wir wandern auf der Feen-Meile weiter...

                                                                               Feen-Meile, 16.7.2016, 15 Uhr

 ...und stehen, wie so oft schon in diesem Jahr,
 dem Projektmotiv "Im Wandel der Zeit" gegenüber!
(...siehe Anhang)

                                            Motiv Juli, Feen-Meile, 10.7.2016, 16.30 Uhr

 Und entscheiden uns dann doch lieber,
 für eine Aufnahme von voriger Woche,
denn darauf ist blauer Himmel zu sehen, 
schließlich haben wir Sommer!

                                                  Feen-Meile, 10.7.2016

                                                                      Feen-Meile, 10.7. 2016

                                                                  Feen-Meile, 10.7.2016

                                                                                                             10.7.2016
Hier ein Blick auf´s Motiv (Maulbeerbaum) aus anderer Richtung


                                                                 10.7.2016
 Sommer über dem Land.


 Anhand seiner Früchte, erhoffe ich mir eigentlich eine exakte Baumbestimmung, 
aber da habe ich Pech, denn ich finde keine Beeren mehr!


So bleiben nur die Fotos vom Mai und wahrscheinlich ist es, 
der verschiedenen Blattformen wegen, ein "Schwarzer Maulbeerbaum?" 


Bei diesem (auch in seinem Erscheinungsbild völlig anderen) Maulbeerbaum,
hatte ich vorige Woche mehr Glück... 


 Es befanden sich noch Früchte in seinem Geäst.
(Trotzdem, genau kann man auch hier nicht sagen, welcher Art der Baum nun angehört, 
den sowohl Morus nigra, wie auch Morus alba, beide Baumsorten können helle 
wie auch dunkle Früchte hervorbringen)



Und plötzlich bemerke ich diese, 
sich seltsam fortbewegende Lebensform auf meinem Unterarm,
die es eilig hat wieder auf ihren Baum zu gelangen...

Nein und schade, das es keine Seidenspinner-Raupe ist!!!
(Es ist wohl irgendein Baumspinner, aber ich konnte die Art noch nicht ausfindig machen)



Heute war der 16.7.2016 

Fortsetzung folgt demnächst...






Jahresrückblick ab Monat Juli


Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:


http://staedtischlaendlichnatuerlich.blogspot.de/2016/07/im-wandel-der-zeit-12-x-1-motivjuli-2016.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/07/t-in-die-neue-woche-10.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/07/zitat-im-bild-107.html


Kommentare:

  1. Wie immer sind deine Fotos so wunderschön und auch das Tor macht Spass zum Durchgehen.
    Hab nochmals recht lieben Dank für deinen Trostpreis.

    Wenn du magst, dann schau doch morgen vorbei, vielleicht gefällt dir sowas.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. schöne Fotos einer Schönen Gegend
    Das alte verfallene Tor lockt einen zu erkunden, was wohl dahinter ist

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Alte Tore bergen Geheimnisse und ziehen einen doch magisch an, oder? Schön deine Feen-Meile mit den Maulbeerbäumen. Ich habe einen jungen gepflanzt, aber er trägt noch nicht. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Das hat was...ich finde solche maroden Tore schön und frage mich immer was sie uns erzählen würden wenn sie könnten. Klasse auch die Feen Meile, auch ein sehr schöner Weg der sich zu gehen lohnt. Danke dir vielmals dass du uns wieder mitgenommen hast und ebenso dass du beim T mit dabei bist.


    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. ...jetzt hätte ich doch beinahe das Dankeschön für das schöne ZiB vergessen^^ So ein Dank mag der Glückliche bestimmt oft aussprechen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wie immer hat es mir ganz große Freude gemacht, Deinem Spaziergang zu folgen. Eine herrliche Landschaft, der in den verschiedenen Nuancen in 12x1 so richtig betont wird.

    Ein lebensfroher Spruch aus Wales! Ein guter Gedanke!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Fotos.
    Das Tor lockt, um mehr zu erkunden!
    Schöne Woche,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein tolles Tor, wer weiß ob es nicht ein wenig "verwunschen" ist, wer da durchgeht. Herrlich wie Du die Phantasie damit angeregt hast und dann der schöne Name "Feen-Meile".
    Toller Spaziergang bei Dir wieder einmal, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Durch dieses alte und schon in die Jahre gekommene Tor würde man gerne mal schreiten um zu erkunden, in welches Paradies für Elfen und Gnome man eintritt.

    Aber....heute begehen wir wieder den Feenweg und der hat es rechts und links des Weges in sich. :-)

    Dein Monatsfoto sprüht nur so vor Sommer pur, liebe Heidi.
    Wunderschöne Wolkenbildung vor stahlblauem Himmel beim Foto der Vorwoche, was ich auch gleich mitgenommen habe. :-)
    Die Entwicklung des Motivs über die Monate hinweg sieht einfach klasse aus.

    Hach, ist das schön zu sehen, dass die Plastikmüllhalde abgeräumt wurde. :-)

    Die kleine Raupe wollte wohl sehen, was es bei dir so zu erkunden gibt.

    Vielen Dank, dass du wieder mit der Kamera in den Dünen für uns unterwegs warst und
    weiterhin schöne Beobachtungen dort.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen