8. Juni 2016

Juni-Anfang


Ein Tag an dem die Wolken überwiegen.


Aufmerksam überblickt das "Grauchen" sein Reich.
Im Moment überschaut es eine saftige, grüne Dünenvegetation.


Genau der richtige Zeitpunkt um für 
 die nächste Generation von Schwebfliegen zu sorgen. 


Ob dieses "Kegelfrüchtige Leimkraut" auch zum Eselspeiseplan gehört?


Ups, jetzt hat doch tatsächlich eine Hummel meine Hand angeflogen!


Sie muss ihre Fühler richten, 
wahrscheinlich sind sie nass geworden?


Aber auch sonst scheint meine Hand ein guter Rastplatz zu sein? 
(Ein kleines Filmchen davon findet sich am Ende des Beitrages)
 

Dem "Grauchen" reicht´s, es hat genug gesehen und trottet davon!


Auf dem Wiesensalbei sitzt eine "Schuppenmieren-Blüteneule."
(Heliothis adaucta)


Über die Erdbeertunnel hinweggezoomt, 
erkennt man im Norden den "Großen Feldberg" im Taunus.
(Das Foto täuscht, die Esel grasen nicht direkt vor diesen Tunneln)


Auf den Grassamen sitzend findet man aber, 
noch mehr Falter, aus der Familie der Zünsler...


Und einen "Heidespanner!" (♀)
(Ematurga atomaria)
 

In südlicher Richtung, bei klarem Wetter sichtbar,
die "Burg Frankenstein."


Das ist der "Aufrechte Ziest."


Hat er nicht ein wenig Ähnlichkeit mit der "Weißen Taubnessel?" 


(Stachys recta)


 Und die "Schwalbenwurz" blüht ebenfalls.
 (Vincetoxicum hirundinaria)

                                                                         Cam Underfoot
Das ist ein "Ausrufungszeichen!" 
(So nennt sich diese Eulenart)
Höchstens 10 cm über der Erde, entstand dieses Foto.



Und aus dieser Perspektive, kann man dem Nachtfalter auch 
das Eulenhaftige nicht absprechen, denke ich?
Agrotis exclamationis



Die Igelfliege sitzt lieber erhöht...



... in den Hartriegel-Blüten!
(Tachina fera)



Der "Gewöhnliche Natternopf" will hoch hinaus in diesem Jahr, 
 die vielen Niederschläge ermöglichen es.
(Echium vulgare)



Und auf weitläufigen Gelände, 
ist nun die Zeit der "Zottigen Wicken" angebrochen!
(Vicia villosa)





Schau dir diese Landschaft unter einem grandiosen Himmel an,
man kann sogar die Grillen hören!


Heute war der 4. Juni 2016





Hummelrastplatz




Der heutige Beitrag ist verlinkt mit:


http://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/06/zitat-im-bild-101.htmlhttp://vonollsabissl.blogspot.de/2016/06/23-cam-underfoot-vom-radweg.htmlhttp://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2016/06/der-natur-donnerstag-dnd-21.html







Kommentare:

  1. Hall Heidi,
    das ist so schön wie bei uns im Leudelbachtal, da kannst du auch soviel beobachten.
    Sehr schön, dein Naturschutzgebiet.

    Mit der Familie der Zünsler habe ich mich auch schon beschäftigt, da gibt es ja soviele Arten.

    Hab es fein und ich sende dir
    einen lieben Gruß und eine schöne Restwoche

    AntwortenLöschen
  2. ganz besonders schöne und interessante Aufnahmen, danke fürs Mitnehmen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar lehrreich, schöne Fotos und alles beim Namen genannt.
    Konnte vieles lernen und die Unterhaltung gefällt mir auch.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Thank you Heidi for this informative post. Your photos and collages are fabulous. Of the plants you mentioned only Echium vulgare grows here more widely - I have had it also in my garden... We are so north - happy that something grows :)
    Liebe Grüsse, riitta

    AntwortenLöschen
  5. Hach....dieses Zirpen, diese Landschaft mit ihren vielfältigen Blumen und Insekten. Es hat mir auch heute wieder superviel Freude bereitet dich zu begleiten, und der Hammer ist ja wohl die Hummel. Wie niedlich es ausschaut wenn sie sich putzt. Kann man auch mal wieder sehen wie friedlich sie sind wenn man nichts macht. Da braucht nicht nach geschlagen zu werden^^

    Danke dir vielmals dass du uns mitgenommen hast, und auch für das schöne ZiB. Habe mich wieder sehr darüber gefreut. Eine tolle Aufnahme und ich drücke ganz feste die Daumen dass ihr dort von den schweren Unwettern verschont bleibt.

    Herzliche sowie liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. Das sind schöne Naturfotos, ich mag besonders die Macros von Pflanzen und Insekten

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    welch spannenden, schönen Naturfotos und erneut Collagen die ich bei dir finde, super!!!!!
    Ganz arg begeistert hat mich der einsame Esel auf der Wiese...
    Aber jedes Foto hat seinen Reiz, du hast ganz besondere Moment eingefangen und wieder mit schönen
    Filmchen, Dankeschön!!!!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Naturfotos!
    Danke fürs Zeigen

    liebgrüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich bin von Juttas Naturdonnerstag hier hergestöbert.
    Wundervolle Bilder sind es, vor allem gefällt mir das erste, mit demEsel, es hatirgendwie eine ganz besondere Stimmung.
    Liebe Grüße, Flögi von http://reistdiemaus.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Du hast wieder tolle Entdeckungen in den Dünen machen können, liebe Heidi.
    Das Grauchen ist allerliebst und Frau Hummelchen hat dich einfach total lieb und umgekehrt ist das sicherlich auch der Fall. :-)

    Das stimmt, der Nachtfalter hat schon etwas gemeinsam mit der Eule. :-)

    Dein Meisenknödelhalter, liebe Heidi, wird zu jeder Jahreszeit bestens besucht.:-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe die Spaziergänge mit Dir, das war wieder soooo schön :-) Und die Hummel ist ja richtig putzig, was für ein schönes Erlebnis!
    Ich freu mich schon auf nächste Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe die Spaziergänge mit Dir, das war wieder soooo schön :-) Und die Hummel ist ja richtig putzig, was für ein schönes Erlebnis!
    Ich freu mich schon auf nächste Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,

    ach, das war einfach wieder wunderschön. Man lernt noch so vieles bei Deinen Spaziergängen dazu und es macht einen Riesenspaß mit Dir zusammen die Vielfalt der Natur zu entdecken. Ich kenne ja inzwischen auch schon eine ganze Menge, aber was hier bei Dir zu sehen bekomme, begeistert mich immer wieder aufs Neue. Ganz herzlichen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,

    das war echt wieder spannend. Sogar die Hummeln begrüßen Dich schon persönlich :-)). Herrlich, einhändig gefilmt und fotografiert, das ist auch eine Kunst die man können muss. Ich freu mich jedenfalls auch bald wieder dort mit Dir zu sein und das Grillenkonzert mit eigenen Ohren hören zu könnnen. Das erste und das letzte Bild sind meine Favoriten, sie sind so ausdrucksstark und stimmungsvoll. Herzlichen Dank für diesen wieder sehr informativen Spaziergang.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Lovely shots! The flowers are beautiful and the little critters that you captured are just fabulous! The bee on your hand, grooming itself, is just lovely.

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, so eine kundige Begleitung bei so einem Spaziergang zu haben. Wunderschöne Bilder, und die Reinlichkeit des Hummelchens ist ja rührend zu betrachten. Liebe Grüße Ghislana (yout*be bot mir noch das Filmchen vom 14.5. (im Eichenwäldchen) an, da jubilierte so deutlich ein Pirol, den haben wir hier auch, jedes Jahr eine Freude, wenn er wieder da ist...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber zu hören, ich wußte, das diese Vögel dort brüten sollen, aber nicht wie sich ihre Stimme anhört!
      LG Heidi

      Löschen