30. Juni 2016

Die Schafe sind da ...




...und die Malven blühen!


Die Wegwarte macht genau das, was ihr Name von ihr verlangt - 
sie zeigt ihre Schönheit direkt am Wegesrand!

Vereinzelt blühen die ersten Malven 
und diese wachsen sehr hoch in diesem Jahr.


Bis auf eine kleine Spinne, 
sind die Malvenblüten jedoch noch unbesucht.


In erster Linie aber, ist zwischen dem saftigen Grün der Landschaft...


... die Farbe "Gelb" anzutreffen!
 

 Neben "Scharfem Mauerpfeffer" und "Gemeinen Nachtkerzen"...


 Leuchtet die Farbe des "Echten Johanniskrauts!"


Dieses sogenannte "Herrgottsblut" blüht um den Johannistag herum,
das wäre der 24. Juni...
Und welchen Tag haben wir heute?


Auch der "Große Odermennig" blüht jetzt!


 Und das in unmittelbarer Nachbarschaft.


Hoch aufragend und trotzdem leicht gebeugt,
ziert er die Juni-Wiese, es ist Sommer!


Ich liebe diese hohe, wilde Wiesenlandschaft!
Direkt am Wegesrand wähnt man sich in unmittelbarer, ursprünglicher Natur,
zwischen Grillengezirpe und vielen umherschwirrenden Insekten. 


Neben einer bunten Zahl an Schmetterlingen, 
auch "Heuschrecken!"

                                                                             CAM UNDERFOOT

Diese hier, vertraut vollkommen auf ihre gute Tarnfarbe!


Aber so ganz ausgewachsen scheint mir 
diese "Schönschrecke" noch nicht zu sein?


Und was treiben diese beiden Bienen da?





 Diese Schafe müssen nicht meckern ...


Auf den Wiesen gegenüber gibt es auch noch 
hochgewachsene und gut schmeckende Pflänzlein zum Fressen!


Zum Schluß noch, mein "Baumfreund des Monats,"
es ist ein kleiner Baum inmitten der weiten Dünenlandschaft.


Dieser Freund könnte eine "Winterlinde" sein?

(Der Beitrag wird verlinkt bei: "Mein Freund der Baum" - klick unten auf Button)


Heute war der 24. Juni 2016





http://jahreszeitenbriefe.blogspot.de/2016/06/mein-freund-der-baum-40.htmlhttp://casa-nova-tenerife.blogspot.de/2016/06/zitat-im-bild-104.htmlhttp://vonollsabissl.blogspot.de/2016/06/26-cam-underfoot-von-der-piazza.html



Kommentare:

  1. Ich mag sowas auch und es ist wirklich wunderschön sowas in der Nachbarschaft zu haben. So vielfältig wie es dort ist macht jeder Spaziergang nur Freude...so stelle ich es mir zumindest vor, denn schon alleine durch deine Bilder kann ich es auch genießen.

    Klasse auch dein ZiB, und auf den hiesigen Sommer in D. bezogen ist es ja auch tatsächlich so. Leider nur mit zuvielen Unwettern.

    DAnke dir vielmals dafür, freue mich dass du wieder mit dabei bist.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,

    tolle Fotos von den Malvenblüten. Wie schön sie dieses Jahr gedeihen, nun hoffen wir aber auch, dass die Bienchen sie gierig aussaugen werden. Leider, ja, leider fehlt eben die Sonne, aber wir hoffen weiter und vielleicht sind sie ja bei Deinem nächsten Besuch schon da ?! Ein wieder sehr gelungenes Zitat im Bild.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Kerstin, die Malvenbienen sind inzwischen da!
      Gruß Heidi

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Post! Ich liebe die Malven, die Wilden und die Gezüchteten. Genau diese Collage gefällt mir auch am Besten.
    Ja ich würde auch auf eine Winterlinde tippen.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöne und gelungene Aufnahmen
    LG Siglinde

    AntwortenLöschen
  5. Mit Deinen Fotos, liebe Heidi, zauberst Du mir ein Lächeln ins Gesicht.
    Wenn Du mit der Kamera unterwegs bist, entgeht Dir nichts. Sehr schön!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi, Danke für Deinen reizenden Kommentar, ebenso ein Dankeschön von meinem Mann, der sich über die Glückwünsche gefreut hat.

    Den Spaziergang habe ich vom ersten bis zum letzten Bild wieder ungemein genossen, mich über die blühaktuellen Pflanzen gefreut, Namen die ich zuletzt in meiner Kindheit gehört hatte, teilweise in Vergessenheit geraten waren heute hier gelesen! Wie außergewöhnlich, wie wundervoll!
    Und ja, die Sommergewitter der Kindheitserinnerungen kommen in Gedanken zurück, wie passend dieser Spruch aus dem Volksmund, auf einem Naturpfad.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  7. Schön deine Wiesenfotos! Malve und Johanniskraut sah ich die letzen beiden Wochen auch. Odermennig habe ich noch nie in der Natur gesehen.... Und deine kleine Linden-Freundin wird gewiss ein stattlicher Baum! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen